Tyco Schweiz schliesst drei Standorte

15. August 2014, 14:53
  • security
  • schweiz
image

Wie --http://www.

Wie 'Swiss IT Reseller' schreibt, verlegt der Security-Anbieter Tyco Schweiz im Rahmen einer Umstrukturierung den Firmensitz nach Pfäffikon (SZ). Die Standorte in Näfels, Dietikon und Altstetten werden bis spätestens März 2015 aufgegeben.
Mit dem Umzug der Hauptverwaltung in ein modernes Bürozentrum und der Bündelung der Standorte erhoffe man sich, im administrativen Bereich nützliche Synergien zu schaffen, so Tyco.
Ausserdem will Tyco die Niederlassung in Meyrin (GE) im Dezember an den Standort Préverenges verlagern, von wo aus die Westschweiz betreut werden soll. Die Deutschschweiz soll nach der Umstrukturierung künftig von Egerkingen und Pfäffikon aus betreut werden, während für das Tessin die Niederlassung in Manno zuständig ist, schreibt 'IT Reseller'. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Keine kritischen Lücken im E-Voting-System der Post gefunden

Beim Bug-Bounty-Programm gelang es niemandem, in das System oder die elektronische Urne einzudringen. Die Tests gehen aber noch weiter.

publiziert am 28.9.2022 1