Tymelie wirft Handtuch, sucht Käufer

2. November 2010, 10:10
  • verkauf
image

Die Initiatoren des kleinen Doodle-Konkurrenten Tymelie.

Die Initiatoren des kleinen Doodle-Konkurrenten Tymelie.com geben ihr Projekt auf und hoffen nun, dass sich dafür ein Käufer findet. Interessierte haben, wie Tymelie heute mitteilt, bis am 15. November Zeit, um sich zu melden. Die Beteiligten arbeiten mittlerweile alle "an einem neuen Projekt."
Tymelie war einer von mehreren einheimischen Startups, die versuchen, einem grossen Schweizer Vorbild, dem Online-Terminplaner Doodle, Konkurrenz zu machen, im Falle von Tymelie allerdings wohl eher etwas halbherzig. Wie die Leute von Tymelie heute mitteilen, habe es sich aber bereits nach wenigen Monaten abgezeichnet, "dass ein erfolgreiches Weiterführen von tymelie sehr zeitintensiv wäre." Alle Beteiligten waren aber noch im Studium. Deshalb sei schon im Februar die Entwicklung eingestellt worden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bericht: Dell hat neue Pläne für Secureworks

Dell Technologies hält eine Mehrheitsbeteiligung am Security-Spezialisten Secureworks.

publiziert am 24.12.2019
image

Dätwyler verkauft Distrelec und Nedis

Die Veräusserung der Distributoren ergibt einen hohen Verlust beim Schweizer Konzern. Auch für Reichelt prüft Dätwyler Verkaufs-Optionen.

publiziert am 24.12.2019
image

Aduno übernimmt Contovista komplett

Seit 2017 haben die Gründer des Fintech-Startups Contovista stufenweise das Unternehmen an Aduno übergeben.

publiziert am 10.12.2019
image

Bank GLKB kann Software an SBB verkaufen

Die Glarner Kantonalbank, die als eine der in Sachen Digitalisierung umtriebigsten Banken der Schweiz gilt, kann von ihrer Software-Entwicklungsarbeit profitieren.

publiziert am 5.12.2019