U-blox gründet Joint Venture mit namhaften Partnern

8. August 2017, 12:05
  • innovation
image

Der Schweizer Chiphersteller U-blox gründet zusammen mit den Unternehmen Bosch, Mitsubishi Electric und Geo++ das Gemeinschaftsunternehmen Sapcorda Services.

Der Schweizer Chiphersteller U-blox gründet zusammen mit den Unternehmen Bosch, Mitsubishi Electric und Geo++ das Gemeinschaftsunternehmen Sapcorda Services. Dieses soll hochpräzise Positionierungsdienste für Massenmärkte bereitstellen. Die vier Unternehmen hätten erkannt, dass bereits vorhandene Lösungen für GNSS-Positionierungsdienste (Globales Navigations-Satellitensystem) die Anforderungen der sich schnell entwickelnden Märkte nicht erfüllten, schreibt U-blox.
Das Joint Venture werde global verfügbare GNSS-Positionierungsdienste über Internet- und Satellitenübertragung anbieten und zentimetergenaue Präzision für GNSS ermöglichen. Der Dienst werde in einem offenen Format bereitgestellt, sei öffentlich zugänglich und nicht an bestimmte Empfänger-Hardware oder -Systeme gebunden, so die Mitteilung. Weitere Informationen will das Joint Venture im Laufe des Jahres zur Verfügung stellen.
Sapcorda (Safe And Precise Correction Data) richte sich an die Bereiche Automotive, Industrie und Konsumgüter – alles Märkte, die ein hohes Volumen der Anwendungen versprechen. Die Lösungen könnten etwa in selbstfahrenden Autos eingesetzt werden, wo eine zentimetergenaue Lokalisierung auf der Strasse nötig ist, erklärte eine Sprecherin von U-blox auf Anfrage der Nachrichtenagentur 'sda'. Aber auch bei Landwirtschaftsmaschinen, kommerziellen Drohnen oder Spielzeugen werden die Dienste angewendet. (kjo/sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Für Startups stehen 45 Millionen Franken aus Zürich bereit

Die Schweizer Venture-Capital-Firma Equitypitcher schliesst erfolgreich ihren zweiten Fonds. Das Geld soll gezielt im DACH-Raum investiert werden.

publiziert am 17.11.2022
image

Das Bundesamt für Informatik steckt 1,3 Millionen in seinen Chatbot

Der Servicedesk des BIT arbeitet an der Grenze des Machbaren. Die Firma Innovation Process Technology soll nun den Chatbot "Robit" mit Künstlicher Intelligenz ausstatten, um die Mitarbeitenden zu entlasten.

publiziert am 15.11.2022
image

Nvidia und Lockheed bauen "digitalen Zwilling" der Erde

Der "Earth Observation Digital Twin" soll in knapp einem Jahr online gehen und vor allem die Klimaforschung vorantreiben.

publiziert am 15.11.2022
image

Zürcher Software-Startup Aleno holt sich 4,5 Millionen Franken

Der Anbieter eines Gastro-Management-Systems will die Präsenz im DACH-Raum ausbauen und in den Englisch sprechenden Markt expandieren.

publiziert am 14.11.2022