UBS kauft 6000 Lexmark-Drucker

12. Juli 2011, 08:15
  • rechenzentrum
  • bechtle
  • sbb
  • ubs
  • swisscom
image

Nach dem --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.

Nach dem Kauf von insgesamt 75'000 Computern von Hewlett-Packard hat sich die Schweizer Grossbank UBS kürzlich auch für den Kauf neuer Drucker entschieden. Wie die UBS auf Anfrage bestätigt, habe man 6000 Lexmark-Geräte für die Schweizer Arbeitsplätze und die Geschäftsstellen gekauft. Wie inside-it.ch erfahren hat, werden die Drucker von Swisscom IT Services installiert. Mit dem Austausch der älteren Drucker hat die UBS bereits begonnen; die Bank hatte bereits Lexmark-Drucker im Einsatz. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Telekom-Chefs fordern mehr Unterstützung der Politik

Angesichts der Flut an Einsprachen gegen neue 5G-Mobilfunkantennen wünschen sich die Chefs der grossen Schweizer Telcos mehr Unterstützung durch die Politik. Punkto Glasfaserausbau zeigen sie indes wenig Kompromissbereitschaft.

publiziert am 22.6.2022
image

Es ist so weit: EWL weiht Rechenzentrum im Wartegghügel ein

Nach nunmehr 10 Jahren ist eines der modernsten Datacenter der Schweiz in der ehemaligen Luzerner Zivilschutzanlage offiziell eröffnet worden.

publiziert am 21.6.2022
image

Neue Rechenzentren haben in Irland einen schweren Stand

Irland gilt als grosser Tech-Hub. Doch die Energiebehörde schiebt RZ-Neubauten wegen des Stromverbrauchs einen Riegel vor. Interxion muss ein Millionenprojekt stoppen.

publiziert am 17.6.2022
image

Weiterer Bericht zum OVH-Brand in Strassburg liegt vor

Die französische Behörde für Industrie-Unfälle nennt als mögliche Ursache für den RZ-Brand ein Wasserschaden an einem Wechselrichter.

publiziert am 13.6.2022