UBS kauft eigenes RZ in London

9. Dezember 2015, 10:20
  • fintech
  • ubs
  • rechenzentrum
  • übernahme
image

Die Schweizer Grossbank UBS hat in London ein eigenes, etwa 14'000 Quadratmeter grosses Rechenzentrum gekauft.

Die Schweizer Grossbank UBS hat in London ein eigenes, etwa 14'000 Quadratmeter grosses Rechenzentrum gekauft. Die Grossbank hat das RZ an der Londoner Clayton Road bereits bisher genutzt, kaufte es nun aber dem Besitzer für umgerechnet etwa 42 Milliionen Franken ab, wie die britische Online-Zeitung 'Property Weak' weiss.
Der Londoner Standort ist für UBS wichtig. Offenbar so wichtig, dass man selbst die Kontrolle über das Rechenzentrum legen wollte. (hc)
(Wir haben die Story über 'Finews' gefunden. Aber selbst nachgelesen.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Opentext: Nach der Übernahme kommen die Entlassungen

Nach dem Merger mit Micro Focus sollen rund 8% der Stellen gestrichen werden.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Wie viel die UBS in Technologie investiert

Die Digitalisierung wird für Banken immer wichtiger. Die UBS hat deshalb 2022 mehr als die Hälfte ihres Reingewinns in Technik gesteckt.

publiziert am 31.1.2023