UBS macht handschriftliche Signatur überflüssig

19. Dezember 2016, 11:11
  • fintech
  • ubs
  • digitalisierung
  • finanzindustrie
image

Als erste Bank weltweit, mache die UBS handgeschriebene Unterschriften überflüssig, --http://www.

Als erste Bank weltweit, mache die UBS handgeschriebene Unterschriften überflüssig, berichtet der 'Blick'. Auf Ende Januar sollen die E-Banking-Kunden der Grossbank Verträge wie einen Kreditkartenantrag oder einen Hypotheken-Abschluss digital unterschreiben können. Rund 1,5 Millionen Kunden würden die Neuerung nutzen können.
Bisher mussten Kunden bei Abschlüssen ein Dokument ausdrucken und an die Bank senden. Künftig sollen sich Kunden über Kartenlesegerät und Karte oder eine Access-Karte mit Display einloggen und sich mit dem Gerät ausweisen, wenn bei einem Bankgeschäft eine Unterschrift von Nöten ist. In einem nächsten Schritt sollen dann die Geräte wegfallen und der Kunde via QR-Code unterschreiben. Dazu erscheine auf dem Computer-Bildschirm ein entsprechender Code, der per App mit dem Smartphone gescannt werden könne, teilte die UBS auf Anfrage mit.
Die UBS geht damit einen weiteren Schritt in der Digitalisierung der Bankgeschäfte, nachdem der Bundesrat im November die rechtlichen Grundlagen dafür geschaffen arbeite. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der Zürcher Kantonsrat arbeitet mit CMI

Der Rat bereitet seine wöchentliche Sitzung mit CMI vor und wickelt sie zeitgemäss digital ab. Da die Sitzungen wegen Umbauarbeiten im Rathaus in ein Provisorium ausweichen müssen, punktet die digitale Sitzungslösung durch das Minimum an nötiger Infrastruktur zusätzlich.

image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023
image

CIO Laura Barrowman verlässt Credit Suisse

28 Jahre war Barrowman in verschiedenen IT-Funktionen bei der Grossbank. Die Nachfolge ist noch nicht bekannt.

publiziert am 1.2.2023
image

Wie viel die UBS in Technologie investiert

Die Digitalisierung wird für Banken immer wichtiger. Die UBS hat deshalb 2022 mehr als die Hälfte ihres Reingewinns in Technik gesteckt.

publiziert am 31.1.2023