UBS und CSC unterzeichnen 580-Millionen-Vertrag

6. Juli 2010, 16:01
  • rechenzentrum
  • ubs
  • outsourcing
image

IT-Servicevertrag über fünf Jahre.

IT-Servicevertrag über fünf Jahre.
Soeben ist ein erneuter Mammut-Outsourcing-Vertrag des IT-Outsourcers CSC bekannt geworden. Künftig wird gemäss einer Mitteilung die Grossbank UBS von CSC Sprach- und Datennetzwerk- sowie Sicherheits- und Telekommunikations-Services beziehen. Der Vertrag soll über fünf Jahre laufen und ein Gesamtvolumen von rund 580 Millionen Dollar umfassen. Dabei schränkt CSC allerdings ein, dass das Volumen nur unter der Voraussetzung einer vollständigen Lieferung innerhalb des festgesetzten Zeitraums erreicht werden kann.
Zudem sind noch alle Bestandteile des Vertrages abhängig davon, ob unter anderem die Regulierungsbehörden zustimmen. Offen ist beispielsweise auch noch, ob die involvierten Arbeitnehmervertretergremien das Outsourcing gutheissen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022