UBS will Cyber-Forschungs-Center in Israel aufbauen

8. November 2021, 13:19
image

Bis zu 100 neue Mitarbeitende sollen Forschung und Entwicklung im Bereich Security und KI betreiben.

Gerry Livnat, General Manager von UBS Wealth Management Israel, hat an der Techkonferenz "Calcalist TLV" angekündigt, dass die Grossbank in Israel ein Forschungs- und Entwicklungszentrum aufbauen will. Dies ist einem Bericht von 'Ctech' zu entnehmen, den wir via 'finews.ch' gefunden haben
Das Zentrum soll demnach anfänglich bis zu 100 Mitarbeitende beschäftigen und wohl hauptsächlich Forschung auf dem Gebiet der Cybersecurity betreiben. Eine der grossen Gefahren, welche Finanzinstitute gegenwärtig beschäftigen, seien Cyberangriffe, die bestehende Abwehrmechanismen mittels Künstlicher Intelligenz umgehen, so Livnat. Dies sei einer der Gründe für die Eröffnung des Zentrums.
"Wir sind beunruhigt über potenzielle Datenlecks und investieren deshalb viel auf dem Gebiet Cybersecurity. Der israelische Markt ist ein Cyber-Zentrum, darum ist es für uns wichtig, hier unsere Fühler auszustrecken und uns über neue Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten", wird Livnat von 'Ctech' zitiert.

Loading

Mehr zum Thema

image

Bei Xerox Schweiz übernimmt Siham Rakia

Die neue Länderverantwortliche des Printing-Dienstleisters kommt von Microsoft. International wurde der Interimschef bestätigt.

publiziert am 5.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Wie es zur Warnung vor Kaspersky kam

Dokumente des deutschen Amtes für Cybersicherheit stützen die Position von Kaspersky. Der Security-Anbieter kritisierte die BSI-Warnung als politischen Entscheid.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022