UBS will ihre Berater mit einem "Robo" unterstützen

18. Mai 2016, 13:28
  • fintech
  • ubs
image

Die UBS investiert in das amerikanische Startup SigFig, das an einem "Robo-Berater" für die Vermögensverwaltung werkelt, wie 'ictjournal.

Die UBS investiert in das amerikanische Startup SigFig, das an einem "Robo-Berater" für die Vermögensverwaltung werkelt, wie 'ictjournal.ch' berichtet.
Die strategische Allianz, die die beiden geschmiedet haben, soll die Arbeit von rund 7000 Beratern des Wealth Management Americas der UBS verändern.
SigFig wurde durch seine Wealth Management App bekannt, die unter anderem von Google und 'CNN' in den App-Olymp als eine der besten Apps überhaupt gelobt wurde. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer Fintech sammelt knapp 9 Millionen Franken

Das Zürcher Startup Amnis, Anbieter einer Banking-Software, hat eine Finanzierungsrunde über 8,6 Millionen Franken abgeschlossen.

publiziert am 15.6.2022
image

Twint wird präsenter in Deutschland und Österreich

Sogar über den DACH-Raum hinaus soll die Bezahlmethode besser nutzbar werden, erhofft sich die Vereinigung EMPSA.

publiziert am 10.6.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren. Update: Auch Schweiz soll betroffen sein.

aktualisiert am 1.6.2022
image

Stefan Arn will kürzertreten

Einer der prägenden IT-Leute der UBS gibt sein Amt ab, wie 'Finews' berichtet.

publiziert am 19.5.2022