Ubuntu "Karmic Koala"-Endversion ab Donnerstag verfügbar

27. Oktober 2009, 13:21
    image

    Nachdem erst letzte Woche der Release Candidate der neusten Ubuntu-Version veröffentlicht wurde, soll schon an diesem Donnerstag die Endversion von Ubuntu 9.

    Nachdem erst letzte Woche der Release Candidate der neusten Ubuntu-Version veröffentlicht wurde, soll schon an diesem Donnerstag die Endversion von Ubuntu 9.10 zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen, wie der Ubuntu-Hersteller Canonical gestern bekannt gab.
    Ubuntu ist die heute auf PCs weltweit am meisten verbreitete Linux-Distribution. Die Version 9.10 trägt den Spitznamen "Karmic Koala" und löst die im April veröffentlichte Version 9.04 "Jaunty Jackalope" ab. Gemäss Canonical bietet Karmic Koala neben vielen anderen kleinen Verbesserungen einen schnelleren und einfacheren Bootvorgang sowie verbesserte Soundfunktionen.
    Canonical verdient sein Geld, wie die meisten Anbieter von Open-Source-Software, nicht durch die Software selbst sonder hauptsächlich durch Support-Abos für professionelle Anwender. Mit Karmic Koala eröffnet sich Canonical nun eine potentielle weitere Einkommensquelle. Der integrierte Online-Service "Ubuntu One" bietet eine Reihe von Funktionen wie Backup, Filesharing, Synchronisation, eine online verfügbare Kontaktliste usw. Zwei GB Speicherplatz sind für die User gratis, weitere 50 GB kosten aber 10 Dollar pro Monat. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Der Zürcher Kantonsrat arbeitet mit CMI

    Der Rat bereitet seine wöchentliche Sitzung mit CMI vor und wickelt sie zeitgemäss digital ab. Da die Sitzungen wegen Umbauarbeiten im Rathaus in ein Provisorium ausweichen müssen, punktet die digitale Sitzungslösung durch das Minimum an nötiger Infrastruktur zusätzlich.

    image

    Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

    Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

    publiziert am 6.2.2023
    image

    Kris Coussens übernimmt als Country Manager bei NTT Schweiz

    Der neue Schweiz-Chef will das Wachstum der Service­angebote des Unternehmens in der Region fördern. Zuvor war Coussens bei NTT in Belgien tätig.

    publiziert am 6.2.2023
    image

    Gianfranco Lanci ist gestorben

    Der ehemalige Manager bei Acer und Lenovo verstarb 68-jährig in Italien.

    publiziert am 6.2.2023