Über 300 Cisco-Switches weisen kritische Lücken auf

20. März 2017 um 14:38
  • security
  • cisco
  • lücke
image

Cisco hat in über 300 seiner Switch-Modelle eine kritische Schwachstelle entdeckt.

Cisco hat in über 300 seiner Switch-Modelle eine kritische Schwachstelle entdeckt. In einer Warnung zählt der Netzwerkspezialist die betroffenen Geräte auf und klassifiziert die Lücke in seinem Common Vulnerability Scoring System. Das Resultat: 9,8 von 10 Punkten. Das heisst Angreifer können die Switches nicht nur neu starten, sondern aus der Ferne mit privilegierten Rechten schadhaften Code ausführen und so ganze Geräte kapern.
Das Problem liegt im sogenannten Cluster Management Protocol (CMP), das in Ciscos Betriebssystemen IOS und IOS-XE zur Anwendung kommt. Dieses Protokoll nutzt Telnet zur Kommunikation zwischen Geräten in einem Cluster. Dummerweise sei die Telnet-Kommunikation nicht auf das interne Netzwerk beschränkt, stattdessen sei es auch möglich, von aussen Verbindungen aufzubauen, schreibt Cisco. Angreifer könnten nun manipulierte Telnet-Anfragen an das CMP schicken, die von diesem akzeptiert würden.
Cisco hat einen Patch für die Lücke angekündigt. Bis diese aber veröffentlicht wird, empfiehlt der Konzern Telnet auf den entsprechenden Geräten auszuschalten und stattdessen SSH zu nutzen.
Bereits im letzten Herbst musste Cisco kritische Lücken in Switches publik machen. (ts)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Weiterer Supply-Chain-Angriff auf Open-Source-Bibliothek

Cyberkriminelle wollten sich Zugang zu einem Open-Source-Projekt erschleichen. Das zeigt die Anfälligkeit von solchen Lösungen.

publiziert am 16.4.2024
image

Zero-Day-Lücke bedroht PAN-OS-Software von Palo Alto

Während drei Wochen konnten Hacker über eine kritische Schwachstelle in den betroffenen Systemen Remotecode ausführen. Der Hersteller empfiehlt dringende Massnahmen.

publiziert am 15.4.2024
image

Wo sich der Grossteil der Cybercrime-Aktivitäten abspielt

Eine Forschungsarbeit der Universität Oxford zeigt die globalen Cybercrime-Hotspots. Dies soll dem privaten wie öffentlichen Sektor helfen, Ressourcen gezielt einzusetzen.

publiziert am 12.4.2024
image

Podcast: Das Gesundheitswesen und die Cybersicherheit

Das Bundesamt für Gesundheit ist auf der Suche nach einem Dienstleister, der Unterstützung im Bereich Cybersicherheit bietet. In einer Ausschreibung haben wir mehrere Mängel festgestellt. In der aktuellen Podcast-Episode reden wir unter anderem darüber.

publiziert am 12.4.2024