Überraschung: Nokia Siemens schreibt Gewinn

20. Oktober 2011, 14:50
  • telco
  • huawei
  • geschäftszahlen
  • wachstum
  • usa
image

Umsatz wächst um 16 Prozent.

Umsatz wächst um 16 Prozent.
Der auch in der Schweiz tätige Telekom-Ausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) konnte überraschenderweise im dritten Quartal einen kleinen Gewinn einfahren. Der Betriebsgewinn betrug 6 Millionen Euro. Laut 'Reuters' hatten Analysten im Schnitt mit einem Verlust von 31,5 Millionen Euro gerechnet. Dank der Übernahme einiger Netzwerkbereiche von Motorola wuchs der Umsatz um 16 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro.
Seit der Gründung im Jahr 2007 kämpft NSN mit Verlusten. Während einige Telekom-Provider ihre Ausgaben kürzen, sieht sich NSN auch mit starker Konkurrenz aus China (Huawei, ZTE) konfrontiert. Der Marktführer Ericsson präsentierte heute derweil ebenfalls eher positive Zahlen für das dritte Quartal.
Für das vierte Quartal erwartet NSN einen Umsatz zwischen 3,7 und 4 Milliarden Euro. Die operative Gewinnmarge soll zwischen 1 und 4 Prozent betragen. Auch für das ganze Jahr geht NSN von einer positiven operativen Marge aus.
Nach den gescheiterten Plänen, NSN zu verkaufen, haben Nokia und Siemens kürzlich entschieden, eine Milliarde Euro in das Unternehmen zu pumpen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Morgan Stanley zahlt Millionen-Strafe wegen Datenschutzverletzungen

Weil die Bank Festplatten mit Kundendaten nicht fachgerecht gereinigt und entsorgt hat, sind diese an Dritte geraten. Nun wurde das Vorgehen von der Börsenaufsicht bestraft.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022