Uitikon schreibt Outsourcing neu aus

6. Juli 2016 um 13:44
  • cloud
  • beschaffung
  • outsourcing
image

Noch bis zum 26.

Noch bis zum 26. Juli kann man sich für das Outsourcing der Zürcher Gemeinde Uitikon bewerben. Die öffentliche Ausschreibung auf Simap spricht von einem Fulloutsourcing der IT der Gemeindeverwaltung inklusive Betrieb, Lizenzen und Wartung der Clients, des Server-Netzwerks sowie der Applikationen für die Finanzen, Steuern und den Baubereich. Ausserdem besteht optional noch die Möglichkeit, die genau gleiche Infrastruktur plus Applikationen für die Schulverwaltung übernehmen zu können.
Erwartet wird, dass neben der schlüsselfertigen Inbetriebnahme aller Komponenten inklusive der Datenmigration die Gesamtverantwortung für den Betrieb, Support und die Installation übernommen wird. Bei der Gemeinde gibt man sich wortkarg, bestätigt aber gegenüber inside-it.ch, dass ein bestehender Vertrag mit der GIB Solutions abgelöst werde. Zudem wird darauf verwiesen, dass sich bereits jetzt schon diverse Interessenten gemeldet haben. (vri)
(Update am 07.06.2016)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenfeld ebnet den Weg für die IT-Auslagerung

Ohne Gegenstimme bewilligt das Stadtparlament das Outsourcing. Der Auftrag wurde bereits an Abraxas vergeben.

publiziert am 23.2.2024
image

Kloten will Grossteil seiner IT auslagern

Aktuell betreibt die Stadt Kloten ihre IT-Infrastruktur selbst. Das soll sich ändern – vielleicht.

publiziert am 26.1.2024
image

Brugg: Schwere Meinungsverschiedenheiten zum IT-Outsourcing

Der Stadtrat will die IT an einen Partner auslagern. SP und SVP sagen: Warum nicht mit Aarau und Baden kooperieren?

publiziert am 23.1.2024
image

Solothurn braucht Outsourcing-Partner für gesamte IT

Seit 1994 ist Regio Energie für die IKT der Stadt zuständig. Der Vertrag wurde aber auf Ende 2023 gekündigt. Nun muss ein neuer Dienstleister gefunden werden.

publiziert am 14.11.2023