Ultimus überarbeitet Partnerprogramm

30. Mai 2005, 09:55
  • channel
image

Ultimus, ein Hersteller von Lösungen für das Business Process Management (BPM) und die Workflow-Automatisierung hat sein Partnerprogramm für die Region Europa, Naher Osten und Afrika überarbeitet und ergänzt.

Ultimus, ein Hersteller von Lösungen für das Business Process Management (BPM) und die Workflow-Automatisierung hat sein Partnerprogramm für die Region Europa, Naher Osten und Afrika überarbeitet und ergänzt.
Das neue "Ultimus EMEA Value Added Reseller Program" beeinhaltet verschiedene Komponenten. Das "Commercial Framework" im VAR-Abkommen definiert die Bedingungen für den Wiederverkauf von Ultimus-Produkten und -Services. Die VARs leisten in der Partnerschaft den First Line Support während Ultimus den Second und Third Level Support übernimmt. Alle VARs werden auf der Ultimus Website aufgeführt. Ultimus verspricht, dass jedem VAR ein spezieller Channel-Manager als Ansprechspartner zur Verfügung steht.
Weitere Teile des Programms sind unter anderem ein fünftägiges Consultant Training und die neue "Ultimus Certified Consultant"-Zertifikation. Um diese zu erhalten müssen Anwärter bereits ein Ultimus-Produkttraining absolviert haben, drei bis sechs Monate praktische Erfahrung vorweisen können und eine Prüfung am Hauptsitz von Ultimus in Augsburg ablegen.
Eine weitere Neuerung ist die "Gold Partner EMEA "-Zertifikation. Voraussetzungen dafür sind ein unterzeichnetes VAR-Abkommen, ein fertiger Business-Plan, absolviertes Markt-Training, eine First-Line-Support-Zertifizierung, zwei Berater im Team mit Ultimus-Consultant-Zertifizierung und die erfolgreiche Realisierung eines ersten Kundenprojekts von "mindestens moderater" Komplexität.
Ultimus hat in der Schweiz mit der Ittiger ImageWare AG und der Zürcher InnovateIT AG erst zwei Partner. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022