UMB und Osys fusionieren

16. Oktober 2014, 08:02
  • ibm
  • vmware
  • infrastruktur
  • outsourcing
  • reseller
  • umb
image

Es entsteht der mit Abstand grösste IBM-Partner in der Schweiz.

Es entsteht der mit Abstand grösste IBM-Partner in der Schweiz.
Paukenschlag in der Schweizer IBM-Szene: Die beiden IT-Dienstleister UMB und Osys fusionieren. "Wir gehen einen gemeinsamen Weg", sagt UMB-CEO und -Mehrheitsaktionär Matthias Keller (Foto) zu inside-channels.ch. Er spricht explizit von einer Fusion, nicht von einer Übernahme. Den Kaufpreis geben die beiden Firmen nicht bekannt. UMB beschäftigt heute 150 Angestellte, Osys 50. Ein Stellenabbau sei nicht vorgesehen, so Keller. Ab dem 1. Februar 2015 wird der Name Osys verschwinden. Das neue Unternehmen wird UMB heissen, mit dem von Osys übernommenen Zusatz "Die IT-Kompetenzschmiede".
Keller sagt, UMB und Osys hätten in den vergangenen Jahren immer ein gutes Verhältnis gehabt. "Wir haben uns oft ausgetauscht. Die Idee einer Fusion entstand bei einem gemeinsamen Kaffee", so Keller. Was waren die Gründe für einen Zusammenschluss? Keller: "Osys ist eine Bereicherung für uns aufgrund der technischen Kompetenz. Im Enteprise-Umfeld mit HDS, VMware und IBM und auch im Bereich Business Analytics ist Osys führend." Aus Sicht von Osys sei die Sourcing-Kompetenz von UMB spannend, sagt Keller. UMB habe viel Know-how im Bereich Managed Services und Outsourcing - Osys sei oft kontaktiert worden, ob sie dies auch anbieten.
Gérard Lüchinger, Inhaber und langjähriger CEO von Osys, übernimmt bei UMB neu die Rolle des CTO und wird Teil des UMB-Führungsteams. "Nach nunmehr zwanzig Jahren in der Geschäftsleitung, zuletzt als Inhaber und CEO, ist heute für mich der richtige Zeitpunkt gekommen, durch den Zusammenschluss mit UMB für unsere Kunden und meine Mitarbeitenden neue Perspektiven zu eröffnen. Dank dem breiteren Service- und Produkte-Portfolio bringt uns der gemeinsame Weg in jeder Hinsicht weiter", so Lüchinger.
Mit der Fusion der beiden 1978 gegründeten Unternehmen entsteht der mit Abstand grösste IBM-Partner in der Schweiz. Gemeinsamen machen UMB und Osys rund 100 Millionen Franken Umsatz. Mitbewerber wie WIRD, ITpoint oder auch Econis sind um einiges kleiner. Auf der UMB-Website gibt es weiterführende Informationen zum Zusammenschluss. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

T-Systems bündelt VMware-Kompetenzen

T-Systems hat verkündet, seine Partnerschaft mit VMware zu vertiefen und infolge ein "VMware Cloud Center of Excellence" einzurichten. Ziel sei es, den Cloud-Umstieg für Unternehmen einfacher zu machen.

publiziert am 13.9.2022
image

Zürich kauft weitere Lenovo-Server

Lenovo kann für die hyperkonvergente städtische Hosting-Infrastruktur Geräte im Wert von knapp 10 Millionen Franken liefern.

publiziert am 8.9.2022
image

Die Infrastruktur-Gigan­ten müssen sich transfor­mieren

DXC und Kyndryl melden 10% Umsatzrückgang, sehen sich aber auf gutem Weg.

publiziert am 5.8.2022
image

VMware muss wieder ein böses Loch stopfen

Die Lücke hat den Bedrohungsgrad 9,8 von 10 auf der CVSS-Skala und betrifft mehrere VMware-Produkte.

publiziert am 3.8.2022