Umfrage: Sollte es bei Ihrem Unternehmen Impfzwang geben?

1. September 2021, 14:05
  • schweiz
  • politik & wirtschaft
  • coronavirus
  • channel
image

In ersten Ländern haben grosse Tech-Konzerne eine Impfpflicht eingeführt. Wie sehen das Schweizer IT-Firmen und Angestellte?

Covid-Impfungen sind in der Schweiz mittlerweile seit rund 8 Monaten erhältlich. Seit rund 5 Monaten können sich grosse Kreise der Bevölkerung impfen lassen. Aber schweizweit stagnieren die Impfzahlen und im letzten Monat ist der Anteil der geimpften Personen nur noch langsam gestiegen. 
Was dagegen schnell steigt, sind seit der Ankunft der Delta-Variante die Ansteckungszahlen und auch Hospitalisierungen erreichen teilweise wieder beunruhigende Ausmasse.

Der Bundesrat macht sich deswegen Sorgen und überlegt sich beispielsweise, für gewisse Einrichtungen wie Restaurants, Fitnesscenter und auch für kleinere Veranstaltungen eine Zertifikatspflicht für Besucher einzuführen. Am 1. September hat der Bundesrat allerdings bekannt gegeben, dass er gegenwärtig noch auf solche Massnahmen verzichten will.

Aber auch Unternehmen könnten an solche Massnahmen denken. Grosse Tech-Konzerne wie Google, Facebook und Microsoft haben eine Impfpflicht für Angestellte eingeführt, wenn auch nur in bestimmten Ländern. 
Wie schätzen Sie die Situation in Ihrem Unternehmen ein? Wäre dies eine denkbare Massnahme? Würden Sie sie als Angestellter vielleicht sogar begrüssen? Können sie sich vorstellen, als Unternehmensverantortliche oder Unternehmensverantwortlicher einen Impfzwang für ihre Angestellten einzuführen?
Unsere Umfrage beinhaltet sowohl Fragen für Unternehmensleiter als auch für Angestellte ohne Entscheidungsbefugnis. Als Angestellte können Sie die 1. Seite der Umfrage überspringen, als Entscheidungsträger die 2.

Unsere Umfrage:

Loading

Mehr zum Thema

image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023