Umsatzabsturz bei Palm

2. Dezember 2008, 09:54
  • geschäftszahlen
  • usa
  • europa
image

Der seit einigen Jahren angeschlagene Handheld-Hersteller Palm hat gestern die vorläufigen Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal veröffentlicht.

Der seit einigen Jahren angeschlagene Handheld-Hersteller Palm hat gestern die vorläufigen Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal veröffentlicht. Wie erwartet, hat Palm erneut einen Stellenabbau in den USA angekündigt. Genaue Angaben darüber machte das Unternehmen allerdings nicht. In Europa sollen verschiedene Niederlassungen konsolidiert werden. Zudem sollen Marketing- und Administrations-aufgaben für Asien in die USA verschoben werden.
Gemäss den vorläufigen Zahlen erwirtschaftete Palm im zweiten Quartal einen Umsatz von 190 bis 195 Millionen Dollar, was sowohl im Vergleich zum ersten Quartal des laufenden Jahres, wie auch verglichen mit dem Q2 des Vorjahres einem deutlichen Rückgang entspricht. Analysten waren von 331 Millionen Dollar ausgegangen. Palm führt dies auf die schwächere Nachfrage und auf das schlechte wirtschaftliche Umfeld zurück. Laut CEO Ed Colligan werden die eingeleiteten Massnahmen dazu beitragen, diese schwierigen Zeiten zu überstehen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

USA verbieten ZTE- und Huawei-Technik

Die Geräte der chinesischen Hersteller sind laut der zuständigen Federal Communications Commission (FCC) ein Sicherheitsrisiko für die heimische Infrastruktur.

publiziert am 28.11.2022 1
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022