Umsatzrückgang bei GFT Schweiz

28. Februar 2013, 15:17
  • channel
  • schweiz
  • geschäftszahlen
image

GFT Technologies verbuchte gemäss vorläufigen Zahlen im abgelaufenen Jahr einen markanten Umsatzrückgang.

GFT Technologies verbuchte gemäss vorläufigen Zahlen im abgelaufenen Jahr einen markanten Umsatzrückgang. Das auf IT-Dienstleistungen für die Finanzbranche spezialisierte Unternehmen setzte 230,7 Millionen Euro um, was einem Minus um 15 Prozent entspricht. Bereinigt um den aufgegebenen Bereich Third Party Management wuchs das Kerngeschäft im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent. Der Konzerngewinn vor Steuern stieg um 10 Prozent auf 12,1 Millionen Euro.
Während der Umsatz in Deutschland um 39 Prozent sank, schrumpfte er in der Schweiz um 11 Prozent. Den grössten Umsatzzuwachs verzeichnete die GFT-Gruppe in den USA mit einem Plus von 38 Prozent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022