Umsatzschwund bei PC-Ware Schweiz

10. November 2008, 14:33
image

Umsatz sinkt im zweistelligen Prozentbereich. Hardware-Business rückläufig, Dienstleistungsgeschäft floriert.

Umsatz sinkt im zweistelligen Prozentbereich. Hardware-Business rückläufig, Dienstleistungsgeschäft floriert.
Die Schweizer Niederlassungen des deutschen IT-Handelsunternehmens PC-Ware verzeichneten in den letzten Monaten einen heftigen Umsatzrückgang. Wie den heute veröffentlichten Zahlen zum ersten Halbjahr (April bis September) zu entnehmen ist, sank der Umsatz von PC-Ware Schweiz im ersten Semester des laufenden Geschäftsjahres um 11,9 Prozent auf 22,5 Millionen Euro. Allein im zweiten Quartal sank der Umsatz um 21,5 Prozent auf 10,8 Millionen Euro.
In einer Mitteilung schreibt PC-Ware Schweiz, dass sich im zweiten Quartal der bisherige Trend fortgesetzt habe: Das Dienstleistungsgeschäft floriert, während im reinen Hardware-Handel die Umsätze sinken. Dass mit "Box-Moving" praktisch kein Geld verdient wird, ist freilich seit Jahren eine Realität für alle IT-Fachhändler. Der Preisverfall ist allgegenwärtig und Technologien wie Virtualisierung oder Blade-Server führen zu einer reduzierten Hardware-Nachfrage bei den Kunden.
"Solide Resultate"
Immer wichtiger wird deshalb das Beratungsgeschäft, das nicht nur bei PC-Ware stark wächst. Der Reseller konzentriert sich zudem im Volumenlizenzgeschäft nach eigenen Angaben wesentlich stärker auf Enterprise Agreements. Bei diesem von Microsoft für Large Accounts angebotenen Softwarelizenzmodell fallen für Microsoft-LARs (Lage Account Reseller) keine Verkaufsumsätze an, sondern ausschliesslich Vermittlungsgebühren. PC-Ware Schweiz kann zudem neben dem Dienstleistungsgeschäft und dem Handel mit grossvolumigen Softwarelizenzen auch auf erfolgreiche Kassenlösungen setzen.
Trotz sinkender Umsätze verzeichnete PC-Ware Schweiz in allen Geschäftsbereichen "solide Resultate", heisst es in der Mitteilung. Genaue Angaben zum Gewinn machte das Unternehmen aber nicht. CEO Oliver Schalch lässt sich mit der Aussage zitieren, dass der "konsequente Fokus auf Dienstleistungen sowohl im Infrastruktur- als auch im Softwaregeschäft" nun Früchte trage. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Online-Gesuche für Grenzgänger über Easygov möglich

Im Rahmen eines Pilotprojekts können Unternehmen aus Zürich und dem Thurgau ihre Gesuche für Grenzgänger-Bewilligungen digital erfassen.

publiziert am 25.5.2022
image

"Die Früherkennung von Bedrohungen wird immer schwieriger"

Pascal Lamia, Leiter der operativen Cybersicherheit im NCSC, erklärt im Interview, warum die Schweiz für Cyberkriminelle attraktiv ist. Und wie er die Bedrohung des Gesundheitssektors einschätzt.

Von publiziert am 25.5.2022
image

Zentralschweiz erhält Onlineportal für Kulturgüter

Neben Bildern und Texten können auch Ton- und Videodokumente sowie dreidimensionale Objekte recherchiert und in bestmöglicher Qualität angesehen werden.

publiziert am 25.5.2022
image

Stephan Zizala wird neuer CEO von U-Blox

Nach 20 Jahren an der Spitze des Thalwiler Halbleiter-Anbieters tritt der bisherige CEO Thomas Seiler zurück. Sein Nachfolger kommt von Infineon.

publiziert am 25.5.2022