Umsatzsprung aber rote Zahlen für Salesforce.com

4. März 2013, 14:54
  • international
  • geschäftszahlen
image

Der Online-CRM-Anbieter Salesforce.

Der Online-CRM-Anbieter Salesforce.com konnte den Umsatz im abgelaufenen vierten Quartal seines Geschäftsjahr 2013, das am 31. Januar endete, verglichen mit dem Vorjahresquartal um 32 Prozent auf 835 Millionen Dollar steigern. Im gesamten Geschäftsjahr 2013 wuchs der Umsatz sogar um 35 Prozent auf 3,05 Milliarden Dollar.
Trotzdem musste Salesforce.com unter dem Strich einen Verlust von 21 Millionen Dollar im vierten Quartal verbuchen. Laut Salesforce.com wurde dieser vor allem von einmaligen Ausgaben verursacht, darunter 108 Millionen Dollar für Boni in Form von Aktien und 21 Millionen Dollar für Abschreiber. Allerdings schreibt der Online-Anbieter schon seit dem zweiten Quartal des Geschäftsjahrs 2012 kontinuierlich rote Zahlen. Den bisher grössten Verlust von 221 Millionen Dollar verbuchte Salesforce.com im dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2013. Im kompletten Geschäftsjahr belief sich der Nettoverlust auf rund 290 Millionen Dollar. Auch im laufenden ersten Quartal und für das gesamte Geschäftsjahr erwartet Salesforce.com wiederum einen Verlust. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022