Umsatzsprung für Dimension Data

14. November 2007, 15:04
  • geschäftszahlen
image

Der international agierende und auch in der Schweiz vertretene südafrikanische IT-Dienstleister Dimension Data konnte seinen Umsatz im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2007 verglichen mit dem Vorjahr um 23 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar steigern.

Der international agierende und auch in der Schweiz vertretene südafrikanische IT-Dienstleister Dimension Data konnte seinen Umsatz im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2007 verglichen mit dem Vorjahr um 23 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar steigern. Das wirkte sich auch unter dem Strich aus: Der operative Gewinn stieg um 55 Prozent auf 131 Millionen Dollar, und der Reingewinn um 185 Prozent auf 86 Millionen Dollar.
In Europa stieg der Umsatz von Dimension Data um 20 Prozent auf 961 Millionen Dollar. Die verbesserte Performance der meisten Ländergesellschaften, so meinte der für die Europa zuständige CEO Russell Bolan, sei "sehr erfreulich" gewesen. Welche Länder wie abschnitten, erklärte er allerdings nicht. Die operative Marge in Europa erholte sich verglichen mit 2006 von 0,2 auf allerdings immer noch bescheidene 0,9 Prozent. Dies liegt auch weiterhin deutlich unter den Margen in anderen Weltregionen bei Dimension Data. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023