UMTS-fähiger BlackBerry ab Sommer erhältlich

13. Mai 2008, 15:36
  • blackberry
  • rim
  • iphone
  • business
  • smartphone
image

Der kanadische Smartphone-Hersteller RIM hat gestern die Lancierung des BlackBerry Bold (Modell "9000") angekündigt.

Der kanadische Smartphone-Hersteller RIM hat gestern die Lancierung des BlackBerry Bold (Modell "9000") angekündigt. Im Gegensatz zum iPhone von Apple und entgegen früheren Spekulationen verfügt der neue BlackBerry allerdings nicht über einen Touchscreen. RIM setzt weiter auf die Steuerung per Tastatur.
Ein wesentlicher Unterschied zur aktuellen Version des iPhones ist zudem, dass der BlackBerry Bold UMTS-fähig ist. Die zweite, UMTS-fähige iPhone-Generation soll demnächst erscheinen und soll, dank dem "Software Development Kit", vermehrt Business-Applikationen enthalten. RIM wiederum versucht auch Consumer anzulocken, etwa mit der iTunes-Funktion für den "Bold".
BlackBerry Bold soll ab Sommer erhältlich sein. Ein RIM-Sprecher konnte auf Anfrage nicht sagen, ab wann genau das Gerät in der Schweiz erhältlich sein wird. Es dürfte mindestens Juli werden. Der Preis ist vom Angebot des Carriers abhängig, dürfte sich aber zwischen 300 und 400 Franken bewegen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 24 Jahren: Das erste Blackberry erscheint

Das Blackberry – einst das Synonym für Manager-Gadget – verschwand aufgrund der aufstrebenden Smartphone-Konkurrenz vom Markt. Die Firma musste sich neu erfinden.

publiziert am 20.1.2023
image

So wenig Smartphone-Verkäufe wie zuletzt 2014

Ohne die guten Zahlen von Apple sähe die Bilanz noch katastrophaler aus.

publiziert am 28.10.2022 1
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022