Umweltfreundliche Rechenzentren: IBM wird zu "Big Green"

10. Mai 2007, 09:52
  • international
  • schneider electric
image

Rechenzentren verbrauchen viel Energie.

Rechenzentren verbrauchen viel Energie. Das ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern kostet auch eine grosse Menge Geld. Damit sich das ändert, hat IBM nun die Initiative "Project Big Green" ins Leben gerufen. Das 'Wall Street Journal' weiss wieder einmal Dinge, bevor sie bekannt gegeben werden: IBM habe für heute in New York eine Pressekonferenz anberaumt, an der das neue Projekt vorgestellt werden soll.
IBM will über seine Dienstleistungssparte Services anbieten, die den Kunden ermöglichen, effizientere Rechenzentren zu betreiben. Tausend IBM-Experten seien in Sachen "grüne Technologie" geschult worden, schreibt das 'WSJ'. IBM werde neue Technologien zur Kühlung der Server ankündigen, so zum Beispiel die "IBM Data Center Stored Cooling Solution", die mit einer Art von künstlicher Flüssiglösung arbeitet. Geplant sind auch Software-Lösungen, die die Effizienz von Rechenzentren verbessern sollen. Als Partner für dieses Projekt fungieren unter anderem General Electric und Schneider Electric.
IBM ist selbst einer der grössten, wenn nicht der grösste Rechenzentren-Betreiber der Welt. Das Unternehmen betreibt Rechenzentren mit einer Gesamtfläche von zirka 740'000 Quadratkilometern. Natürlich sollen auch die eigenen Rechenzentren grüner werden. Die Kapazitäten sollen laut IBM bis 2010 verdoppelt werden – bei gleich bleibendem Energieverbrauch. Dadurch will IBM eine halbe Milliarde Dollar sparen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023