Unbeschränkter OneDrive-Platz für alle Office-365-Abonnenten

27. Oktober 2014, 11:06
  • international
image

Microsoft beendet das Rennen um Online-Speicherplatz für Synchronisationsdienste ein für alle mal.

Microsoft beendet das Rennen um Online-Speicherplatz für Synchronisationsdienste ein für alle mal.
Microsoft hat gerade im OneDrive-Blog bekannt gegeben, dass in Zukunft alle Office-365-Kunden unbeschränkt Speicherplatz auf OneDrive zu Gute haben werden. Dies gilt sowohl für Abonnenten der Business-Versionen als auch der Heimanwenderversionen von Office 365.
Für letztere soll der Speicherplatzupgrade nach und nach in den kommenden Monaten zur Verfügung gestellt werden. Wer gerne früher dran kommen möchte, kann sich hier bewerben.
Business-Kunden sollen in einigen Tagen auf der Office-365-Roadmap erfahren, wann der Upgrade für sie geplant ist.
Es sind erst sechs Monate vergangen, seit Microsoft den OneDrive-Speicherplatz für Businesskunden auf ein Terabyte erhöht hat. Die grosse Mehrheit nützt dieses Terabyte bei weitem noch nicht aus. User, die viel mehr als ein Terabyte in der Cloud speichern möchten, dürften noch dünner gesäht sein.
Aber mit der Abschaffung des Limits kann Microsoft nun von der Konkurrenz in Sachen Speicherplatz nie mehr getoppt werden - dieses Rennen ist schlicht zu Ende. User müssen sich keine Sorgen mehr um den verbrauchten Platz machen. Und je mehr Daten User bei einem Anbieter hochgeladen haben, umso weniger dürften sie später geneigt sein, den Anbieter zu wechseln. Ganz allein ist Microsoft mit dieser Aktion allerdings auch nicht mehr. Dropbox verpsricht in seiner Business-Version seit einiger Zeit ebenfalls unlimitierten Specherplatz. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

EFK: Konsularische Dienste müssen digitaler werden

Konsulate haben Nachholbedarf bei der Digitalisierung, findet die Eidgenössische Finanzkontrolle.

aktualisiert am 18.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022