Unblu geht nach Deutschland

3. Oktober 2012, 09:38
  • software
image

Die Innerschweizer Software-Firma Unblu eröffnet ein Verkaufsbüro in Deutschland und macht damit einen weiteren Schritt in ihrer Entwicklung.

Die Innerschweizer Software-Firma Unblu eröffnet ein Verkaufsbüro in Deutschland und macht damit einen weiteren Schritt in ihrer Entwicklung. Wie Unblu-Mitgründer Luc Haldimann sagt, beschäftigt man in Frankfurt vorerst einen Verkäufer.
Unblu wurde 2008 von Luc Haldimann, Simon Anderegg und Philip Bieri gegründet. Haldimann kennt man in der Schweizer Software-Szene bestens, war er doch einer der Gründer von Obtree und Initiant von 'swiss made software'. Unblu bietet eine gleichnamige Cloud-basierte Lösung für Co-Browsing an. Man kann sie für Kundensupport und Kaufberatung einsetzen. Kunden sind etwa HP, SAP oder UBS. Unblu nennt den Online-Schuhhändler bessergehen.com als ersten Kunden in Deutschland. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Open Banking: Den Mutigen gehört die Welt.

Die freiwillige Einführung von Open Banking ist eine riesige Chance für Schweizer Banken, um neue Ecosysteme zu kultivieren und digitale Wertschöpfungsketten zu monetarisieren. Dazu braucht es Willen und Strategie; aber vor allem eine betriebsbereite, sichere Software-Lösung. So wie die von Ergon.

image

Externe Bedrohungen aus dem Darknet erkennen und vorwegnehmen

Der für Schwachstellenmanagement bekannte Hersteller Rapid7 hat das Softwareunternehmen IntSights übernommen. Was es damit auf sich hat und wie Rapid7 in der Cybersecurity-Landschaft dasteht, schildert Luca Forcellini, Product Manager Rapid7 bei BOLL, im Interview.

image

Properti schliesst Seed-Finanzierungsrunde ab

Dabei hat das Startup über eine Million Schweizer Franken eingesammelt. Das Unternehmen betreibt eine Plattform für den Immobiliensektor.

publiziert am 23.12.2021
image

Nationalbibliothek löst proprietäre Elca-Software ab

Als Nachfolgelösung für "Ingest e-Helvetica" wird eine Standardsoftware gesucht. Um die Übergangsphase zu managen, erhält der IT-Dienstleister einen Freihänder.

publiziert am 7.12.2021