Und immer wieder grüsst der Patch-Day

7. Oktober 2005 um 05:03
  • security
  • microsoft
image

... und zugenäht.

… und zugenäht.
Nachdem Microsoft im September seine für den damaligen "Patch Day" angekündigten Security-Updates zurückgezogen hatte, werden es dieses Mal gleich neun sein. Der monatliche Patch Day ist auch im Oktober, wie seit einiger Zeit bei Microsoft üblich, der zweiten Dienstag des Monats, dieses Mal also er Dienstag der nächsten Woche.
Acht der ab dem 11. Oktober zur verfügung stehenden Security Bulletins betreffen Windows. Mindestens eines der darin beschriebenen Sicherheitslöcher wird von Microsoft als "kritisch" eingestuft. Einige der dazugehörigen Patches erfordern einen Neustart des Betriebssystems. Alle Updates werden gemäss Microsoft durch den Baseline Security Analyzer (MBSA) und das Enterprise Scanning Tool (EST) erkannt.
Das neunte Bulletin betrifft Windows und Exchange gemeinsam und hat die Gefahrenstufe "hoch". Auch diese Updates erfordern einen Neustart und werden von MSBA erkannt.
Ausserdem wird Microsoft über Windows Update (WU), Microsoft Update (MU), Windows Server Update Services (WSUS) sowie im Download Center – aber nicht über die Software Update Services (SUS) – eine aktualisierte Version seines Anti-Spyware-Tools verteilen.
Neben den sicherheitsrelevanten Patches sind dieses Mal keine wichtigen, nicht Security-bezogenen Updates geplant.
(Übrigens, falls Ihnen das Bild gefällt: Die dazugehörige Postkarte gibt es hier. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Weiterer Supply-Chain-Angriff auf Open-Source-Bibliothek

Cyberkriminelle wollten sich Zugang zu einem Open-Source-Projekt erschleichen. Das zeigt die Anfälligkeit von solchen Lösungen.

publiziert am 16.4.2024
image

Zero-Day-Lücke bedroht PAN-OS-Software von Palo Alto

Während drei Wochen konnten Hacker über eine kritische Schwachstelle in den betroffenen Systemen Remotecode ausführen. Der Hersteller empfiehlt dringende Massnahmen.

publiziert am 15.4.2024
image

Wo sich der Grossteil der Cybercrime-Aktivitäten abspielt

Eine Forschungsarbeit der Universität Oxford zeigt die globalen Cybercrime-Hotspots. Dies soll dem privaten wie öffentlichen Sektor helfen, Ressourcen gezielt einzusetzen.

publiziert am 12.4.2024
image

Podcast: Das Gesundheitswesen und die Cybersicherheit

Das Bundesamt für Gesundheit ist auf der Suche nach einem Dienstleister, der Unterstützung im Bereich Cybersicherheit bietet. In einer Ausschreibung haben wir mehrere Mängel festgestellt. In der aktuellen Podcast-Episode reden wir unter anderem darüber.

publiziert am 12.4.2024