Ungebrochenes Wachstum bei Network Appliance

17. August 2006, 08:49
  • international
  • netapp
  • geschäftszahlen
image

Der Storage-Spezialist Network Appliance konnte seinen seit nun rund drei Jahren andauernden Wachstumskurs auch im abgelaufenen ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2007 fortsetzen.

Der Storage-Spezialist Network Appliance konnte seinen seit nun rund drei Jahren andauernden Wachstumskurs auch im abgelaufenen ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2007 fortsetzen. Ein Quartalsumsatz von 621,3 Millionen Dollar bedeutete eine Steigerung um 4 Prozent verglichen mit dem Quartal davor und ein Wachstum um 39 Prozent verglichen mit dem gleichen Quartal des Vorjahres.
Der verbuchte Reingewinn allerdings nahm von 60,1 Millionen Dollar im Vorjahr auf 54,7 Millionen Dollar ab. Direkt vergleichbar sind die beiden Zahlen jedoch nicht, da NetApp in diesem Quartal erstmals auch die Aufwendungen für die Ausgabe von Aktienoptionen an Angestellte berücksichtigt. Ohne diesen Einfluss hätte sich gemäss NetApp ein deutliches Gewinnwachstum ergeben.
CEO Dan Warmenhoven gab sich denn auch äusserst zufrieden: "Wir haben ein weiteres starkes Quartal abgeliefert…Unsere neuen Produkte und Partnerschaften beginnen, immer stärker Früchte zu tragen und im Geschäft mit Grosskunden haben wir neue Rekordwerte erreicht." (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023