Unic: Umsatzzuwachs von 12 Prozent im 2011

14. Juni 2012, 09:41
  • unic
  • ubs
  • sulzer
image

Das auf E-Business-Lösungen spezialisierte Schweizer Unternehmen Unic verzeichnete im Jahr 2011 einen Umsatzzuwachs auf Gruppenebene von rund zwölf Prozent auf 38 Millionen Franken, wie aus einer Pressmitteilung hervorgeht.

Das auf E-Business-Lösungen spezialisierte Schweizer Unternehmen Unic verzeichnete im Jahr 2011 einen Umsatzzuwachs auf Gruppenebene von rund zwölf Prozent auf 38 Millionen Franken, wie aus einer Pressmitteilung hervorgeht. Das Geschäft mit bestehenden Kunden konnte weiter ausgebaut und zahlreiche Neukunden wie beispielsweise Sulzer, UBS oder Caritas konnten dazu gewonnen werden.
Die Ausgaben im Jahr 2011 wurden vor allem in die Bearbeitung von neuen Märkten sowie in bestehende und neue Partnerschaften mit Softwareanbietern investiert. Neue Partnerschaften ging Unic mit dem Software-Anbieter Sitecore in Bezug auf Web-Content-Management ein sowie mit dem Video-on-Demand-Lösungsanbieter Brightcove. Weiter wurde ein Standort in Karlsruhe ins Leben gerufen, der eine intensivere Betreuung der deutschen Kunden ermöglicht.
Unic beschäftigt 270 Mitarbeitende und rechnet für das laufende Jahr mit einem signifikanten Umsatzzuwachs, wie das Unternehmen schreibt. (hal)

Loading

Mehr zum Thema

image

UBS und CS in den USA wegen Messenger-Nutzung gebüsst

Weil sie die Kommunikation ihrer Angestellten über Whatsapp und Co. nicht korrekt archiviert hatten, zahlen die Grossbanken eine Millionenbusse.

publiziert am 28.9.2022
image

MINT-Förderung: UBS und ETH lancieren 40-Millionen-Partnerschaft

Gemeinsam wollen die Partner das Unternehmertum der Schweiz stärken und Kinder für MINT-Fächer begeistern.

publiziert am 25.8.2022
image

Schweizer Grossbanken drohen hohe Bussen wegen Whatsapp

US-Behörden nehmen zahlreiche Banken ins Visier, weil deren Mitarbeitende Whatsapp für Kundenkommunikation einsetzten. Credit Suisse tätigt deswegen eine Rückstellung von 200 Millionen Dollar.

publiziert am 29.7.2022
image

Stefan Arn will kürzertreten

Einer der prägenden IT-Leute der UBS gibt sein Amt ab, wie 'Finews' berichtet.

publiziert am 19.5.2022