Unisys bleibt in der Verlustzone

15. April 2005, 11:27
  • international
  • unisys
  • outsourcing
image

"Challenging" (schwierig, herausfordernd) war vor drei Monaten im Quartalsbericht zum letzten Quartal 2004 das von Unisys meistgebrauchte Wort, und das setzt sich auch im ersten Quartal 2005 fort.

"Challenging" (schwierig, herausfordernd) war vor drei Monaten im Quartalsbericht zum letzten Quartal 2004 das von Unisys meistgebrauchte Wort, und das setzt sich auch im ersten Quartal 2005 fort. Wie schon im letzten Quartal 2004 musste Unisys auch im ersten Quartal 2005 einen Verlust verbuchen. Er betrug 45,5 Millionen Dollar, bei einem Umsatz von 1,37 Milliarden Dollar. Im gleichen Quartal vor einem Jahr resultierte aus 1,46 Milliarden Dollar Umsatz noch ein Gewinn von 29 Millionen Dollar.
Die Bilanz von Unisys wurde durch hohe Zahlungen im Zusammenhang mit Pensionen belastet, aber auch ohne diesen Faktor wäre ein Verlust von rund 14 Millionen Dollar entstanden.
CEO Joe McGrath, der von einem "harten Quartal" für Unisys sprach, nannte neben den Pensionszahlungen Schwierigkeiten mit einigen Outsourcing-Verträgen – wie sie schon das vorletzte Quartal belasteten – sowie den nachlassenden Umsatz als Negativpunkte.
Der Umsatz liess sowohl bei den Dienstleistungen (minus 5 Prozent) als auch im Produkte Geschäft (minus 13 Prozent) nach. In den auftragsbüchern gibt zumindest eine Zunahme der Dienstleistungsaufträge im einstelligen Bereich Anlass zur Hoffnung, im Bereich Technologie sieht es aber mit einem zweistelligen Rückgang weiterhin düster aus. Für das laufende Quartal hofft Unisys trotzdem, die Bilanz zumindest wieder ausgeglichen gestalten zu können. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023