Universitätsspital Zürich setzt auf Swisscom

19. Dezember 2014, 13:43
  • telco
  • swisscom
  • beschaffung
  • simap
image

Swisscom hat den Auftrag bekommen, die neue auf VoIP basierende Telefonie- und Kommunikations-Lösung für das Universitätsspital Zürich bereitzustellen.

Swisscom hat den Auftrag bekommen, die neue auf VoIP basierende Telefonie- und Kommunikations-Lösung für das Universitätsspital Zürich bereitzustellen. Der Deal hat einen Wert von 7,4 Millionen Franken.
Die Ausschreibung wurde im Juli gestartet. Angebote kamen von vier Anbietern. Weitere Details sind aber noch nicht bekannt. "Wir werden nach dem Ende der Einsprachefrist im Januar weitere Details zu dieser Vergabe und zum Projekt kommunizieren", so Gregor Lüthy, Kommunikationsleiter des Universitätsspital Zürich, zu inside-it.ch. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

4 Kantone planen eine gemeinsame E-Gov-Infrastruktur

Ob- und Nidwalden, Appenzell Ausserrhoden und Schaffhausen suchen einen Dienstleister für zahlreiche E-Gov-Angebote. Der Projektzuständige erklärt uns den Hintergrund des Zusammenschlusses.

publiziert am 16.1.2023
image

Erneuerung des Security Operations Center ist Fribourg zu teuer

Der Kanton bricht die Ausschreibung für ein SOC ab, weil ihm die eingegangenen Angebote zu teuer sind.

publiziert am 12.1.2023