UNO, Swisscom und Co. richten Contest für sicheren Cyberspace aus

6. Dezember 2019, 13:53
image

Rund 130 Firmen setzen sich zusammen für ein sicheres Internet und digitalen Frieden ein.

Rund 130 Firmen setzen sich zusammen für ein sicheres Internet und digitalen Frieden ein. Unter dem Dach des "Cybersecurity Tech Accord" haben sich neben fast allen internationalen Tech-Grössen auch ABB, Wisekey und Swisscom eingefunden.
Nun wird vom Tech Accord zusammen mit der UNO ein offener Innovationswettbewerb unter dem Titel "Digital Apps 4 Peace" ausgerichtet. Er ist mit insgesamt 30'000 Dollar dotiert und richtet sich an jüngere Personen bis 32 Jahre. Trotz des Namens sind für den Wettbewerb alle Soft- und Hardware-Technologien zugelassen, die den "digitalen Frieden" fördern.
Der Wettbewerb hat ein grosses Ziel, nämlich "die Entwicklung origineller technologiebasierter Lösungen, die sowohl dazu beitragen, die Nutzung des Internets als Konfliktgebiet zu begrenzen, als auch die Stabilität unserer Online-Umgebung zu erhöhen."
Neben dem Wettbewerb wird vom "Cybersecurity Tech Accord" seit 2018 auch eine Webinar-Reihe durchgeführt, die sich mit verschiedenen Themen der Cyber-Security befasst. Zudem werden Papiere zu aktuellen Themen publiziert sowie Kampagnen und Events veranstaltet: So soll 2020 am World Economic Forum in Davos von Wisekey ein Gespräch zum Thema "Deep Tech für eine nachhaltige Ära" gehostet werden. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU-Gericht: Suchmaschinen müssen Links zu Falschinformationen löschen

Betroffene brauchen Beweise um Links löschen zu lassen, aber kein gerichtliches Urteil, sagt der Europäische Gerichtshof.

publiziert am 8.12.2022
image

Kampagne soll Zürcher Frauen für Tech-Berufe begeistern

Die Volkswirtschaftsdirektorin des Kantons, Carmen Walker Späh, sieht die Kampagne als "Weckruf" an die Gesellschaft.

publiziert am 8.12.2022
image

Wilken nach Cyberangriff wiederhergestellt

Der ERP-Anbieter kann sein volles Portfolio wieder liefern. Kunden­daten sollen bei dem Hack keine abhandengekommen sein.

publiziert am 8.12.2022
image

Glutz nach Cyberangriff wieder im eingeschränkten Betrieb

Die Solothurner Firma wurde zum Ziel eines Ransomware-Angriffes. Spezialisten sowie IT-Forensiker arbeiten noch immer daran, die Systeme gänzlich wiederherzustellen.

publiziert am 8.12.2022