UPC Cablecom lässt Cablecom fallen

1. Dezember 2015, 10:30
  • telco
  • upc
  • liberty global
image

"Der Name Cablecom ist ein Bestandteil unserer Identität, die wir nicht aufgeben dürfen", sagte Cablecom-Chef --http://www.

"Der Name Cablecom ist ein Bestandteil unserer Identität, die wir nicht aufgeben dürfen", sagte Cablecom-Chef Eric Tveter im Jahr 2010. Fünf Jahre später, wird "Cablecom" nun doch aufgegeben und aus UPC Cablecom wird schlicht UPC. Wie CEO Tveter in einem offenen Brief schreibt, habe sich in den vergangenen rund fünf Jahren viel im Unternehmen getan. Etwa konnte das Unternehmen seit 2009 250'000 zusätzliche Abonnements verzeichnen und auch die Kundenzufriedenheit sei wieder gestiegen.
UPC Cablecom sei somit längst nicht mehr das Unternehmen, für das "Cablecom" einmal stand, so Tveter weiter. Das Unternehmen habe sich mit "harter Arbeit" verdient, künftig auf den Namen Cablecom sozusagen verzichten zu können. Das amerikanische Mutterunternehmen Liberty Global ist in zehn Ländern unter der Marke UPC präsent. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022