(Update 17.30 Uhr) Swisscom: Mobiles Internet komplett ausgefallen (jetzt wieder da)

9. November 2010, 09:22
  • swisscom
image

Schweizweites Problem.

Schweizweites Problem.
Auf Twitter beklagen sich gegenwärtig viele User darüber, dass sie sich über das Swisscom-Netz nicht ins mobile Internet einloggen können. Das Problem scheint sowohl das EDGE- als auch das UMTS-Netz zu betreffen.
Laut 'Blick Online' ist der Ausfall schweizweit. Die Swisscom-Medienstelle hat inside-it.ch versprochen, in Kürze weitere Informationen zu liefern. (hjm)
Update 11.40 Uhr: Zwar kann derzeit noch auf dem Handy- und Festnetz von Swisscom telefoniert werden, auch SMS können weiter verschickt werden, doch das meiste was darüber hinausgeht, ist weiterhin nicht verfügbar. Normaluser können weder Mails noch Internet-Services abrufen. iPhone, Blackberry und Mobile Unlimited funktionieren dagegen laut Swisscom "mehrheitlich, zum Teil jedoch etwas langsamer als üblich." Man sei daran mit Hochdruck, die Störung zu beheben und bitte die betroffenen Kundinnen und Kunden um Entschuldigung.
Die Gründe für diesen Ausfall sind derzeit aber völlig unklar. Olaf Schulze, Pressesprecher von Swisscom, sagt gegenüber inside-it.ch, dass er den genauen Grund für den Ausfall (noch) nicht nennen kann. Wo der Fehler zu lokalisieren ist, will Schulze ebenfalls nicht sagen. Selbstverständlich wüsste man in welcher Richtung der Fehler zu suchen sei, wolle aber derzeit keine Spekulationen über die Fehlerquelle kommunizieren. Sobald eine klare Analyse vorliege, werde man die auch publik machen. Nur dass in irgendeiner Weise das Management des mobilen Datennetzes betroffen ist, sei unstrittig. (vri)
Update 17.30 Uhr Uhr: Swisscom hat soeben Entwarnung in Sachen Ausfall des GPRS-Netzes gegeben. Derzeit werden die Systeme sukzessive wieder hochgefahren, erklärte Pressesprecher Olaf Schulze gegenüber inside-it.ch. Der Ausfall sei die Folge von Wartungsarbeiten am GPRS-Netz gewesen, in deren Verlauf eine Datenbank heruntergefahren worden war. Ein Neustart sei dann aber nicht möglich gewesen. Seit 14 Uhr hätten aber bereits etwa die Hälfte der Kunden Zugriff auf das Netz gehabt und inzwischen habe man das Problem im Griff. Zu vereinzelten Störungen könne es nun nur noch kommen, weil nach dem Unterbruch ein erhöhtes Datenaufkommen erwartet werde. In den "nächsten Stunden" sollte dann aber wieder Normalität beim Surfen im Internet, dem Versand und Empfang von MMS und E-Mails herrschen, wie Schulze erklärte. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023
image

Swisscom will Konzernleitung deutlich erweitern

Die Gerüchte bestätigen sich: Der Telco will seine Teppichetage um 3 Mitglieder erweitern. Zudem soll es 2 neue Vertreterinnen und Vertreter im Verwaltungsrat geben.

publiziert am 21.12.2022
image

Ex-Schweiz-Chef von Dell kehrt zu Swisscom zurück

Christophe Monnin wird bei Swisscom Head of System Integration im Bereich IT Solutions. Zuletzt war er bei den SBB.

publiziert am 21.12.2022