Update: Raiffeisen wird Avaloq selbst betreiben

14. Dezember 2006 um 16:01
  • rechenzentrum
  • raiffeisen
  • avaloq
  • outsourcing
image

Unsere Meldung vom Dienstag, --http://www.

Unsere Meldung vom Dienstag, "Raiffeisen unterschreibt Avaloq-Deal", enthielt wegen eines Missverständnisses einen kleinen Fehler: Es ist zwar noch offen, welchen Dienstleister Raiffeisen zum Implementationspartner erküren wird, doch ist der Entscheid über den Betrieb der Lösung bereits gefallen: "Raiffeisen beabsichtigt, die Avaloq-Lösung selbst zu betreiben," sagt uns Raiffeisen-Sprecher Franz Würth. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kloten will Grossteil seiner IT auslagern

Aktuell betreibt die Stadt Kloten ihre IT-Infrastruktur selbst. Das soll sich ändern – vielleicht.

publiziert am 26.1.2024
image

Brugg: Schwere Meinungsverschiedenheiten zum IT-Outsourcing

Der Stadtrat will die IT an einen Partner auslagern. SP und SVP sagen: Warum nicht mit Aarau und Baden kooperieren?

publiziert am 23.1.2024
image

Solothurn braucht Outsourcing-Partner für gesamte IT

Seit 1994 ist Regio Energie für die IKT der Stadt zuständig. Der Vertrag wurde aber auf Ende 2023 gekündigt. Nun muss ein neuer Dienstleister gefunden werden.

publiziert am 14.11.2023
image

Avaloq zügelt in die Oracle "On-Prem Cloud"

Der Bankensoftwarehersteller holt sich die Oracle-Cloud ins Data Center und migriert Kunden auf eine neue Plattform. Infrastrukturchef Torsten Boettjer erklärt, warum er sich für diese Lösung zwischen eigenem RZ und Public Cloud entschieden hat.

publiziert am 24.10.2023