(Update): Smart Busi­ness Connect von Swisscom beein­trächtigt

21. Juni 2018, 09:10
  • telco
  • kmu
  • störung
image

Die Geschäftskunden von Swisscom kämpfen erneut mit Problemen beim Festnetzanschluss.

Die Geschäftskunden von Swisscom kämpfen erneut mit Problemen beim Festnetzanschluss. In der ganzen Schweiz gebe es aktuell eine Störung des VoIP-Services "Smart Business Connect", teilte das Unternehmen heute Vormittag gegen 10.00 Uhr mit.
Betroffen sei sowohl der Aufbau als auch die Entgegennahme von Sprachverbindungen, heisst es auf der Website. Man habe die Behebung eingeleitet und entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten. Ein kleiner Test in der Redaktion zeigt, dass eingehende Anrufe teilweise aufgebaut werden können, teilweise aber nicht ankommen und Anrufer in der Combox landen. Ausgehende Anrufe scheinen zum Zeitpunkt der Publikation zu funktionieren.
Bereits Anfang Jahr gab es Probleme mit Smart Business Connect. Im Januar waren Tausende Geschäftskunden waren mehrere Tage lang immer wieder von Ausfällen betroffen. Swisscom nannte schliesslich einen "Fehler in der Lieferantensoftware" als Ursache der Störung und entschädigte Kunden mit dem Erlass einer Monatsrechnung.
Update (11.40 Uhr): Die Störung ist behoben. Das Aufbauen und das Entgegennehmen einer Sprachverbindung ist wieder möglich, wie Swisscom mitteilt. (kjo/sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Wie es um die digitalen Fortschritte in der EU steht

Es braucht laut EU mehr ICT-Fachkräfte und -Kompetenzen in der Bevölkerung und in Unternehmen. Gerade KMU haben demnach noch grosses Potenzial.

publiziert am 3.8.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022
image

Für Huawei wird es eng in Deutschland

Im deutschen Innenministerium werden Massnahmen gegen "nicht vertrauenswürdige" Hersteller diskutiert. Ein Ausschluss von Huawei dürfte teuer werden.

publiziert am 26.7.2022 1