US-Kartellbehörden gegen Google

24. Juni 2011, 16:03
  • politik & wirtschaft
image

Die US-Kartellbehörde will untersuchen, ob Google seine Marktmacht missbraucht.

Die US-Kartellbehörde will untersuchen, ob Google seine Marktmacht missbraucht. In Bälde werde die Behörde dem Suchmaschinengiganten Vorladungen zustellen und somit eine formellen Untersuchung der Geschäftstätigkeiten von Google einleiten.
Das berichtet das 'Wall Street Journal' mit Bezug auf nicht genannte Personen, die mit der Angelegenheit vertraut seien. Demnach soll untersucht werden, ob Google seine Konkurrenten schädige, indem das Unternehmen die Nutzer von seiner Suchmaschine auf ungerechtfertigte Weise zu Diensten aus dem eigenen Haus lotse. Kommentatoren ziehen erste Vergleiche mit der Untersuchung des US-Justizministeriums gegen den Softwaregiganten Microsoft in den 1990er-Jahren. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

Post kauft schon wieder eine IT-Firma

Der Gelbe Riese geht erneut auf Einkaufstour und schnappt sich dabei das IT-Unternehmen Eoscop. Die 20 Mitarbeitenden der Firma behalten ihre Stelle.

publiziert am 4.10.2022
image

Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

publiziert am 4.10.2022
image

Verband Interpharma will, dass Health-Daten besser genutzt werden

Die forschende Pharmaindustrie sieht ungenutztes Potenzial und fordert ein neues Bundesgesetz.

publiziert am 4.10.2022 1
image

Liip übernimmt Digitalagentur Nothing

Sämtliche Mitarbeitenden und die Kundschaft werden von Liip übernommen, aber Nothing-Gründer Bastiaan van Rooden kümmert sich künftig um ein eigenes Projekt.

publiziert am 4.10.2022