US-Kartellwächter nehmen Intel ins Visier

9. Juni 2008, 09:41
  • international
  • intel
  • amd
  • eu
image

Nach der EU will nun auch die US-amerikanische Federal Trade Commission (FTC) Intels umstrittene Praktiken genauer untersuchen.

Nach der EU will nun auch die US-amerikanische Federal Trade Commission (FTC) Intels umstrittene Praktiken genauer untersuchen. Wegen Verdacht auf Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung droht Intel seitens der EU bekanntlich eine Busse von 2,6 Milliarden Euro. Nun hat die US-Wettbewerbsbehörde am vergangenen 4. Juni ebenfalls ein Verfahren gegen den Chip-Riesen eröffnet, das an Ermittlungen von 2006 anschliesst. Damals kam es allerdings nicht zu einem formellen Verfahren. Angestossen wurden die Untersuchungen durch Intels Rivale AMD, der seit Jahren beanstandet, dass Intel mit Rabatten für Prozessoren Exklusivverträge mit PC-Herstellern aushandelt.
Intel hat der FTC in den vergangenen zwei Jahren zahlreiche Dokumente und Informationen gegeben. Nun möchten die US-Kartellwächter auch Informationen erhalten, die Drittparteien betreffen.
In einem Statement gab sich Intel zuversichtlich, dass die eigenen Geschäftspraktiken keine US-Gesetze verletzen. Die Tatsache, dass die Chippreise von 2000 bis 2007 um 42,4 Prozent gefallen seien, zeige, dass im Chip-Markt Wettbewerb herrsche, so Intel. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023