US-Unternehmen übernimmt Interoute

28. Februar 2018 um 09:26
  • international
  • übernahme
image

Der US-Netzwerkbetreiber GTT Communications will den europäischen Glasfaser-Carrier Interoute übernehmen.

Der US-Netzwerkbetreiber GTT Communications will den europäischen Glasfaser-Carrier Interoute übernehmen. Die beiden Unternehmen haben sich auf einen Übernahmepreis von 1,9 Milliarden Euro geeinigt.
Interroute hat seinen Hauptsitz in London und betreibt in Europa insgesamt 77'000 Kilometer Glasfaserkabel und 15 Rechenzentren, davon zwei in der Schweiz, in Zürich und Genf.
GTT Communications hiess früher Global Telecom & Technology und hat seinen Hauptsitz im Bundeststaat Virginia. Das Unternehmen betreibt ein globales Tier-1-Netzwerk und hat Kunden in rund 100 Ländern, darunter andere Telcos aber auch Behörden und Grossunternehmen. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

OVHcloud kauft einen deutschen Cloud-Provider

Mit der Übernahme von Gridscale treiben die Franzosen ihre geografische Expansion voran. Der IaaS- und SaaS-Anbieter hat auch RZ-Standorte in der Schweiz.

publiziert am 4.8.2023
image

Cisco baut Monitoring-Angebot weiter aus

Mit der Übernahme von Code BGP erweitert Cisco sein Thousandeyes-Portfolio, um künftig auch BGP Hijacking und Route Leaks erkennen zu können.

publiziert am 4.8.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Atos will Tech Foundations für 2 Milliarden Euro verkaufen

Der französische IT-Konzern hat Verhandlungen mit EP Equity zum Verkauf des Managed-Services-Business aufgenommen. Kommt es zum Deal, übernimmt der Investor die Marke Atos.

publiziert am 2.8.2023