USA weiter grösste Spamschleuder der Welt

3. November 2011 um 13:33
  • security
  • usa
  • e-mail
  • sophos
  • schweiz
image

Schweiz auf Platz 61.

Schweiz auf Platz 61.
Aus den USA stammen im weltweiten Vergleich auch im dritten Quartal des laufenden Jahres am meisten Spam-E-Mails. Wie aus dem "Dreckigen Dutzend"-Report des IT-Sicherheitsanbieters Sophos hervorgeht, stammten im dritten Quartal 2011 11,3 Prozent des weltweiten Spam-Aufkommens aus den USA. Platz zwei belegt Südkorea mit 9,6 Prozent, gefolgt von Indien mit 8,8 Prozent.
Die europäischen Länder stehen im weltweiten Vergleich gut da. So ist etwa Grossbritannien, das im Vorjahresquartal noch den 5. Platz belegte, auf den 16. Platz abgerutscht, Deutschland liegt auf Platz 26, Österreich auf 55 und die Schweiz gar auf Platz 61 der Spammer-Liste.
Auffallend ist jedoch, dass vorwiegend asiatische Länder vermehrt als Ursprungsländer für Spam in Erscheinung treten. So sind etwa Indonesien, Pakistan, Taiwan und Vietnam neu zum "Dreckigen Dutzen" dazugekommen. Daran sind nicht zuletzt die Computernutzer selber schuld, wie Sascha Pfeiffer, Principal Security Consultant von Sophos, erklärt: "Immer mehr Menschen in Asien bekommen Zugang zum Internet und ergreifen nicht die richtigen Massnahmen, um ihre Computer vor einer Infektion zu schützen." Dies ermögliche das Wachstum von Botnets, über welche die überwiegende Mehrheit der Spam-Mails verschickt wird. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberkriminelle stehlen schützenswerte Daten von Franz Carl Weber

Die Ransomware-Bande Black Basta behauptet, über 700 GB an Daten des Spielwaren-Händlers ergaunert zu haben. Darunter finden sich vor allem persönliche Daten von Angestellten. Das Mutterhaus bestätigt den Angriff.

publiziert am 1.3.2024 1
image

Zürcher Securosys stellt Sicherheits­modul für Post-Quantum-Welt vor

Das neue Hardware-Sicherheitsmodul (HSM) unterstützt aktuelle wie auch die neuen Quanten-sicheren Algorithmen und soll sich so für den hybriden Einsatz eignen.

publiziert am 1.3.2024
image

Podcast: Sind die Bemühungen gegen Ransomware-Banden aussichtslos?

Lockbit und Alphv wurden zerschlagen – und waren Tage danach wieder aktiv und drohen mit Vergeltung. Wir diskutieren, ob die Bemühungen gegen Ransomware aussichtslos sind.

publiziert am 1.3.2024
image

Ivanti-Backdoors können Factory-Resets überleben

Das bisherige Integrity-Checker-Tool von Ivanti konnte zudem manche Infektionen nicht finden, warnt die US-Sicherheitsbehörde Cisa.

publiziert am 1.3.2024