USR III: Weihnachten für die Software-Industrie?

20. Januar 2017, 14:32
image

In diesen Tagen sind die Abstimmungsunterlagen für die Abstimmung über die Unternehmenssteuerreform III im (Zürcher) Briefkasten gelandet.

In diesen Tagen sind die Abstimmungsunterlagen für die Abstimmung über die Unternehmenssteuerreform III im (Zürcher) Briefkasten gelandet. Eingeleitet wurde die Reform, weil die Schweiz gewisse Firmen, zum Beispiel Holdings, wegen internationalem Druck steuerlich nicht mehr privilegiert behandeln kann. Um diese Firma trotzdem in der Schweiz zu halten, will man Firmensteuern auf andere Art senken – eben mit USR III.
Die ICT-Industrie und besonders die Software-Branche könnte von USR III stark profitieren, glauben manche. So schwärmt der ehemalige Cash-Chefredaktor Markus Gisler in der Aargauer Zeitung: "Für die Schweizer Software-Szene ist das wie Weihnachten und Ostern zusammen."
In der Tat könnte USR III die Software-Szene beflügeln und insbesondere noch mehr multinationale Firmen dazu bewegen, Entwicklungsabteilungen in der Schweiz aufzubauen. Grund dafür sind zwei Neuerungen: Mit der so genannten "Patentbox" werden Gewinne aus Lizenzen und Patenten viel tiefer besteuert, als anders erwirtschaftete Gewinne. Zweitens wird man Kosten für Forschung und Entwicklung für die Steuererklärung mit dem Faktor 1,5 multiplizieren können.
Dies könnte einerseits Firmen, die in der Schweiz Software entwickeln, steuerlich gegenüber Konkurrenten im Ausland bevorzugen. Andererseits könnte es auch die Kunden dazu verleiten, mehr Aufträge an die lokale Software-Industrie zu vergeben.
USR III könnte für die lokale Software-Industrie aber auch zu einem Boomerang werden. Dann nämlich, wenn die zu erwartenden Steuerausfälle zu Sparmassnahmen im Bildungswesen führen würde und / oder die hier neu angesiedelten Entwicklungsabteilungen noch mehr dazu führen, dass der Markt für Software-Experten leer gesaugt wird. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Edtech-Startup Evulpo nimmt 7,7 Millionen Franken ein

Das Schweizer Startup hat an einer Finanzierungsrunde neues Geld gesammelt. Damit soll die E-Learning-Plattform über Europa hinaus wachsen.

publiziert am 30.1.2023
image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023