UVEK reduziert Zahl externer Leistungserbringer

14. Februar 2017, 16:11
image

Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) hat den Zuschlag für das Projekt "RedPro - IT-Services" erteilt.

Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) hat den Zuschlag für das Projekt "RedPro - IT-Services" erteilt.
Den Zuschlag erhielt Abraxas für exakt 23'281'069.60 Franken. Davon sind 250'000 Franken für den Grundauftrag budgetiert, also die Aufbauphase des Projekts und der Löwenanteil von rund 23 Millionen Franken für Optionen.
Bei "RedPro - IT-Services" handelt es sich um ein Projekt für das Infrastruktur- und Umweltdepartement UVEK. Hinter dem kryptischen Titel "RedPro" verbirgt sich eine geplante Reduktion von Providern, wie das BBL auf Anfrage von inside-it.ch erklärt. Man reduziere "die Anzahl der externen Leistungserbringer für vergleichbare IT-Services des UVEK und stellt den Ämtern des UVEK die benötigten IT-Services in standardisierter Form und Qualität bereit."
Explizit zum Projekt gehören Windows- und Linux-Server, MS SQL-, Oracle- und MySQL-Datenbanken sowie MS IIS- und Apache-Web-Server.
Abraxas habe den Zuschlag erhalten, weil es qualitativ das beste und preislich das günstigste Angebot sei, begründet das BBL den Entscheid. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022
image

E-Mails, SMS & Co.: EU will einfacher an digitale Daten kommen

Ermittler in der EU sollen zur Verfolgung schwerer Straftaten einfacher und schneller Zugang zu elektronischen Beweismitteln bekommen – unabhängig davon, ob sie verschlüsselt sind.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Innovationspark Dübendorf erhält 100 Millionen Franken

Auf dem alten Flugplatz soll ein Hub für Startups und Forschung entstehen. Der Zürcher Kantonsrat hat 97 Millionen Franken für die Entwicklung bewilligt.

publiziert am 29.11.2022
image

Innosuisse baut eigenes IT-Sicherheitszentrum auf

Die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung will ihre Hauptanwendungen vom BIT lösen und in die Cloud auslagern. In einer Ausschreibung werden dafür externe Dienstleister gesucht.

publiziert am 29.11.2022