Valiant Bank und Clientis-Gruppe mit Banksteuerung von Finnova

21. April 2010, 15:38
  • rechenzentrum
  • finnova
image

Im Zuge der --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.

Im Zuge der Migration der RBA-Banken auf die Kernbankensoftware von Finnova werden die Valiant Bank und die Clientis-Gruppe als erste "Finnova Control" einführen. Wie Finnova mitteilt, steht die mandantenfähige Banksteuerungs-Plattform auch weiteren RBA-Banken zur Nutzung offen. Der IT-Berater Novo Business Consultants unterstütze die Banken als Generalunternehmer bei der Einführung der Lösung, so Finnova weiter.
"Finnova Control" wird von Finnova in Zusammenarbeit mit CPU Finsys und msgGillardon entwickelt. Die Lösung für die Gesamtbanksteuerung auf Basis der Finnova-Software entspringt einer strategischen Kooperation der genannten Unternehmen unter dem Namen "Finnova GBS". Zurzeit setzen über 30 Banken im Bereich Gesamtbanksteuerung "Finnova Control" ein. "Die jüngsten Aufträge belegen, dass die Produktstrategie der drei Partner auf grosse Nachfrage im Markt trifft", so Finnova-Chef Charlie Matter. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022