Valiant verlängert mit Swisscom und spart Geld

6. November 2015 um 14:33
  • fintech
  • finnova
  • swisscom
  • outsourcing
image

Die Regionalbankengruppe Valiant hat den Outsourcing-Vertrag mit Swisscom verlängert.

Die Regionalbankengruppe Valiant hat den Outsourcing-Vertrag mit Swisscom verlängert. Dies sagte Valiant-Chef Markus Gygax in einem Interview mit der 'Neuen Luzerner Zeitung'. Die neuen Konditionen des Vertrags mit Swisscom seien "viel besser". Dies würde sich 2017 und noch mehr ab 2018 positiv auswirken und "den IT-Aufwand deutlich reduzieren". Die Valiant Gruppe lässt das Kernbankensystem von Finnova und die Umsysteme durch Swisscom betreiben.
Der neue Vertrag mit Swisscom läuft bis 2024, also über erstaunlich lange sieben Jahre, kann man dem Halbjahresbericht von Valiant entnehmen. Die Bankengruppe sei mit den Dienstleistungen von Swisscom zufrieden und wolle mit der langen Vertragsdauer Stabilität sicherstellen, so Valiant-Sprecher Marc Andrey. Über das Volumen des Deals gibt die Bank keine Auskunft. In der Szene spricht man von 170 Millionen Franken. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Solothurn findet neuen Outsourcing-Partner

Nach 30 Jahren wird Regio Energie als Outsourcing-Partner der Stadt Solothurn abgelöst. Den Auftrag erhalten hat das französische Unternehmen Bouygues Energies & Services.

publiziert am 17.4.2024
image

Neue IT-Organisation für Zuger Gemeinden entsteht

Services wie Beschaffungen, Support und Betrieb von Kern­appli­kationen sollen in eine Aktiengesellschaft ausgelagert werden. Die Verantwortlichen erläutern das Projekt.

publiziert am 25.3.2024
image

Andelfingen will die IT komplett auslagern

Die Zürcher Gemeinde sucht einen Anbieter, der von der Steuerverwaltung bis zum Netzwerkbetrieb alles übernimmt.

publiziert am 22.3.2024
image

Frauenfeld ebnet den Weg für die IT-Auslagerung

Ohne Gegenstimme bewilligt das Stadtparlament das Outsourcing. Der Auftrag wurde bereits an Abraxas vergeben.

publiziert am 23.2.2024