Vanco wird internationaler Swisscom-Partner

12. September 2005, 08:57
  • telco
image

Bis zu 1,95 Milliarden Franken Vertragsvolumen.

Bis zu 1,95 Milliarden Franken Vertragsvolumen.
Swisscom Solutions hat sich für das britische Unternehmen Vanco plc. als Partner für die Betreuung von multinationalen und internationalen Kunden entschieden. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 10 Jahren. David Ziltener, ein Senior Vice President bei Swisscom Solutions, erklärte gegenüber dem 'Wall Street Journal', dass die Zahlungen von Swisscom Solutions an Vanco im Laufe dieser zehn Jahre bis zu 1,5 Milliarden Dollar (ca 1,95 Milliarden Franken) erreichen könnten. Dieser Betrag dürfte aber stark vom Erfolg abhängen, den Swisscom durch die Partnerschaft erzielt – bei einem Jahresumsatz von zuletzt knapp 250 Millionen Franken ist der Vertrag aber für Vanco auf jeden Fall ein grosser Fisch.
Ziltener schätzt, dass der Auslandsumsatz von Swisscom Solutions auf bis zu 1,2 Milliarden Dollar jährlich steigen könnte. Die Partnerschaft mit Vanco soll Swisscom Solutions dazu befähigen, multinationalen und internationalen Kunden End-toEnd-Kommunikationslösungen anbieten zu können. "Unsere multinationalen Geschäftskunden erwarten zunehmend von uns, dass wir uns als alleiniger Ansprechpartner für ihre Unternehmensnetzwerke etablieren", erklärte dazu René Fischer, der CEO von Swisscom Solutions.
Eine der Besonderheiten der Partnerschaft ist es, dass Vanco keine eigene Netzwerkinfrastruktur besitzt, sondern als sogenannter Virtual Network Operator (VNO) funktioniert. Ein VNO kauft seine Netzwerkkapazitäten je nach Bedarf bei anderen Anbietern ein und konzentriert sich selbst auf die Planung, die Implementierung und den Betrieb von globalen Unternehmensnetzwerken. Swisscom Solutions ist nach eigenen Angaben das erste grössere europäische Telekom-Unternehmen, das eine globale Verbindung mit einem VNO eingeht. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie erwartet: Swisscom verdiente 2022 leicht weniger

Während Swisscom im Jahr 2022 unter dem Strich weniger verdient hat, legte der Konzern im Lösungsgeschäft mit Cloud- und Security-Dienstleistungen zu.

publiziert am 9.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1