Vcare holt sich Inäbnit und Petersen

10. März 2009, 10:27
  • people & jobs
  • consultant
image

"Wir haben uns auch 2009 zum Ziel gesetzt, weiter zu wachsen und insbesondere unseren Consulting-Bereich zu stärken", meint Stephan Schneider, Managing Director von Vcare optimistisch.

"Wir haben uns auch 2009 zum Ziel gesetzt, weiter zu wachsen und insbesondere unseren Consulting-Bereich zu stärken", meint Stephan Schneider, Managing Director von Vcare optimistisch. Und der Badener Storage-Dienstleister setzt dies auch um und hat zwei neue Senior Consultants eingestellt, um seine Beratungsabteilung auszubauen: Dietmar Inäbnit und Johnny Petersen.
Inäbnit (oberes Foto) hat bereits eine eine lange Karriere im Storage-Bereich hinter sich. Er war unter anderem Product Manager und Leiter Consulting bei Cope/Mount 10, Pre Sales-Verantwortlicher bei Legato Schweiz, Market Development Manager bei Agite Software und beteiligte sich am Aufbau von Grau Data Storage.
Johnny Petersen (unteres Foto) ist auf Prozess- und IT-Services, Programm- und Projekt-Management sowie Business Impact Analyse und Business Case Entwicklung spezialisiert. Im Laufe seiner Karriere war er unter anderem als Support Manager bei Oracle Schweiz, im Beraterteam von EMC und als Geschäftsführer bei PCS tätig. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022 2
image

Podcast: Jobvernichter Big Tech – was bedeutet das für die Schweizer IT-Branche?

11'000 Mitarbeitende bei Meta, 10'000 bei Amazon, 6000 bei HP, 4000 bei Twitter und noch viele mehr. Rund 50'000 Angestellte haben im Techsektor in den Staaten ihren Job verloren und wir fragen uns: Sind die Entlassungen bei Big Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

publiziert am 25.11.2022
image

In Uri wird ein Informatiker Chef der Kapo-Kommandodienste

Urs Aschwanden ist ab 1. Januar 2023 Leiter der Dienstleistungsabteilung der Kantonspolizei. Er war bislang Informatik- und Technik-Leiter.

publiziert am 24.11.2022 1