Verändert Bluetooth die Welt?

9. Juni 2005, 08:37
  • nokia
image

Nokia bringt Tool für "spontane soziale Gruppenbildung".

Nokia bringt Tool für "spontane soziale Gruppenbildung".
Ab sofort gibt es bei Nokia eine Gratis-Software für Handys, die "spontane soziale Gruppen" über den Kurzstrecken-Funk Bluetooth ermöglichen soll. "Nokia Sensor" ist kein Rasierapparat, sondern ein Tool, mit dem HandybesitzerInnen schnell und einfach kleine, bebilderte "persönliche Seiten" auf ihrem Taschentelefon kreieren können. Diese können dann per Bluetooth an alle Handys in einem Radius von etwa 10 Metern vesandt werden.
Haben die EmpfängerInnen ebenfalls ein Nokia-Handy samt "Sensor", so können sie auf die "blind" gesendete Botschaft reagieren. Nokia preist die neue Software als soziale Applikation für spontane, soziale Menschen an. Man könnte auch sagen, "Nokia Sensor" sei ein Tool für scheue Anmacher.
Interessant wird die Frage sein, wie lange es geht, bis findige Hacker die Applikation für die Verbreitung von Viren benützen. Diese könnten beispielsweise ein Empfänger-Handy kapern und es für teure Anrufe auf Bezahlnummern missbrauchen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ex-Fujitsu-Chef übernimmt Europa-Führung bei Nokia

Nokia ernennt Rolf Werner zum Senior Vice President der Region Europa. Zuvor war er bereits DACH-Chef von Fujitsu und Cognizant.

publiziert am 5.1.2023
image

Deutschland tüftelt mit Nokia an 6G

Das Bundesministerium für Forschung und Entwicklung finanziert ein dreijähriges Projekt, das letztlich die Einführung von 6G zum Ziel hat.

publiziert am 11.7.2022
image

Telco-Ausrüster verlassen Russland

Huawei, Ericsson und Nokia stoppen ihre Geschäfte in Russland. Es droht ein Engpass in der Mobilfunkversorgung.

publiziert am 12.4.2022
image

Nokia startet SaaS-Angebot für Telcos

Die Finnen machen Ernst mit ihrem Cloud-Versprechen und bringen erste Angebote für CSPs auf den Markt.

publiziert am 18.11.2021