Verbot der Sunrise- und Orange-Fusion nicht in Stein gemeisselt

24. November 2010, 11:43
  • telco
  • sunrise
  • swisscom
  • orange
  • weko
image

Erneute Fusionsgespräche zwischen Sunrise und Orange sind trotz Weko-Entscheid nicht vom Tisch.

Erneute Fusionsgespräche zwischen Sunrise und Orange sind trotz Weko-Entscheid nicht vom Tisch.
So deutlich hat sich bisher noch keiner der Beteiligten geäussert: "Ich halte neue Fusionsgespräche zwischen Orange und Sunrise nicht für ausgeschlossen. Es kommt darauf an, wie die Rahmenbedingungen dann aussehen. Der Schweizer Markt bleibt nicht bewegungslos." Mit diesem Statement meldete sich der neue Verwaltungsratspräsident von Sunrise, Dominik Koechlin, soeben in der 'Handelszeitung' zu Wort.
Die Wettbewerbskommission (Weko) hatte erst im April Sunrise vom luxemburgischen Investor CVC Capital Partners Group gekauft worden war, sieht die Perspektive jetzt offensichtlich wieder anders aus.
Es komme darauf an, wie sich der Markt entwickle, sagte Koechlin: "Das Feld ist offen". Was im Mobil-Bereich "durchaus ein Problem" für die Weko sein könne, wäre durch die "Art und Anzahl der Angebote" und eben nicht über die Zahl der Infrastrukturanbieter aufzulösen. Laut Koechlin könne hier ein "Umdenken" bei allen Beteiligten stattfinden. Den Zeithorizont dafür hat Koechlin in dem Interview ebenfalls mit maximal fünf Jahren schon vorgegeben. Dann soll Kasse gemacht werden mit einem Börsengang oder einem Verkauf, wie der neue Sunrise-Verwaltungsratspräsident sagte.(vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022
image

Auch die Post lässt qualifiziert und digital signieren

Nach Swisscom bringt Tresorit, eine Tochter der Schweizerischen Post, eine eigene E-Signatur-Lösung. In Zusammenarbeit mit Swisssign, dem Herausgeber der SwissID.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022 5
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022