Verdacht auf Insider-Handel bei Swisscom

12. April 2006, 15:53
  • telco
image

Die Schweizer Börse ermittelt.

Die Schweizer Börse ermittelt.
Noch mehr Ärger für Swisscom: Die Schweizer Börse SWX hat eine Untersuchung wegen möglichen Insider-Handels eingeleitet. SWX-Sprecher Jürg von Arx bestätigte heute gemäss Agenturmeldungen einen Bericht des Nachrichtenmagazins 'Facts'. Weitere Angaben dazu machte er nicht.
Erst vor einer Woche hatte die Börse eine formelle Untersuchung gegen die Swisscom wegen Nichtbeachtung von Meldefristen eröffnet. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023
image

IX-Betreiber warnen vor Big-Tech-Beteiligung an der Infrastruktur

Während Telcos wie Swisscom eine Entschädigung für den ver­ur­sachten Traffic verlangen, sehen europäische Internet- und IX-Provider darin eine Schwächung der Infrastruktur.

publiziert am 4.1.2023
image

Mobilezone übernimmt Zürcher IoT-Provider Digital Republic

Mit dem Kauf soll das Angebot im Bereich mobiles Internet ausgebaut werden. Es ist die zweite Übernahme von Mobilezone innert weniger Tage.

publiziert am 23.12.2022