"Vereinzelte" Entlassungen bei Avaloq Sourcing

2. Juni 2017, 15:11
  • fintech
  • avaloq
  • bsi
image

Einmal mehr erhebt --https://insideparadeplatz.

Einmal mehr erhebt 'Inside Paradeplatz' Vorwürfe gegen Avaloq. Der Banken-Software-Hersteller baue in seinem BPO-Center im Tessin systematisch Stellen ab, mache dies aber in kleinen Dosen, um einen Sozialplan zu vermeiden.
Avaloq wird bekanntlich BSI als Grosskunden des BPO-Centers im Tessin verlieren. Dies sei der Grund für den dosierten Stellenabbau, so 'Inside Paradeplatz'. Avaloq seinerseits dementiert und sagt, es gebe nur "vereinzelte Trennungen" und keinen "systematischen Abbau."
Avaloq habe zwei neue Kunden für das BPO-Geschäft gewinnen können und glaube, dass der Kreis der Kunden auch im BPO-Business "bald erweitert" werde, so eine Avaloq-Sprecherin auf Anfrage. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Netcetera übernimmt Procentric

Das Zürcher Softwarehaus will durch den Deal die Weiterentwicklung seines Pensionskassen-Verwaltungssystems vorantreiben.

publiziert am 8.11.2022
image

Fintech-Startup Neon sammelt 11 Millionen Franken

Das frische Geld kommt von bestehenden Anlegern und aus einem Crowdinvestment. Damit soll die Entwicklung des Unternehmens vorangetrieben werden.

publiziert am 2.11.2022
image

Die DC Bank ist mit der Clientis-Plattform live

Die Berner Privatkundenbank hat das IBIS-Kernbankensystem abgelöst und setzt neu mit Clientis auf Finnova und Inventx.

publiziert am 2.11.2022