Verizon kann MCI kaufen

6. April 2005 um 09:56
  • telco
  • übernahme
image

Oder doch nicht?

Oder doch nicht?
Das Gezerre um die Übernahme von MCI hat ein (vorläufiges) Ende gefunden. Der Verwaltungsrat von MCI hat beschlossen, ein Übernahmeangebot von Verizon anzunehmen, obwohl ein wesentlich höheres Angebot von Qwest vorliegt. MCI sollte also für etwa 7,5 Milliarden Dollar über den Tisch gehen.
MCI, die ehemalige Worldcom, ist Anbieter von Telefondiensten über lange Distanzen und ein riesiger ISP (Internet Service Provider). Nach Buchhaltungsmanipulationen ging MCI fast konkurs und rappelte sich unter der Führung von Ex-Compaq-Chef Michael Capellas wieder auf. Verizon ist wie Qwest auch ein "lokaler" US Telefonie- und Internet-Anbieter. Beide stammen historisch aus der Zerschlagung des Ex-Monopolisten Bell. Im Gegensatz zu Verizon besitzt Qwest allerdings keinen Mobiltelefonie-Anbieter und ist ausserdem massiv verschuldet.
Der Entscheid des MCI-Verwaltungsrates besiegelt die Übernahme durch Verizon aber noch nicht definitiv. Qwest könnte nämlich noch versuchen, die MCI-Aktionäre, darunter viele kurzfristig orientierte Fonds, in einem so genannten "Proxy-Fight" zu überzeugen, an einer Generalversammlung gegen den jetzigen VR von MCI zu stimmen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Dann müssen wir über die Privatisierung von Swisscom reden"

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen. Dagegen regt sich Widerstand aus der Politik.

publiziert am 29.2.2024
image

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen

Der Telco will das Unternehmen nach dem Abschluss der Transaktion mit seiner heutigen Tochter Fastweb fusionieren. Noch ist aber nichts unterschrieben.

publiziert am 28.2.2024 1
image

Swisscom verklagt Sunrise auf 90 Millionen Franken Schadenersatz

UPC hatte erklärt, für sein Mobile-Angebot zu Swisscom zu wechseln, was mit der Übernahme von Sunrise aber hinfällig wurde. Swisscom macht deshalb eine Vertragsverletzung geltend.

publiziert am 21.2.2024
image

Bundesrat will bei Strommangel gewisse Webseiten sperren

Es geht vor allem um Medien-Sites, die viel Traffic verursachen.

publiziert am 21.2.2024 1